Rekord-Blutspenden
Schardenberger spendet zum 150. Mal Blut

Siegfried Kasbauer aus Schardenberg spendete zum 150. Mal Blut.
  • Siegfried Kasbauer aus Schardenberg spendete zum 150. Mal Blut.
  • Foto: Rotes Kreuz
  • hochgeladen von David Ebner

Siegfried Kasbauer aus Schardenberg hat am 1. Juli zum 150. Mal seine Ärmel hochgekrempelt und im Gemeindeamt Blut gespendet – ein Rekord.

SCHARDENBERG (ebd). Rund 50000 Blutkonserven werden jährlich in Oberösterreichs Krankenhäuser benötigt. Knapp 4000 Konserven wurden im Bezirk Schärding vergangenes Jahr gespendet. Im prozentuellen Vergleich, gemessen an der Bevölkerung, mischen die Schärdinger im Bezirksvergleich immer ganz vorne mit – seit 2014 sogar an erster Stelle.

Kasbauer sorgt für "Rekord"

Einer der vielen treuen Blutspender aus dem Bezirk ist Siegfried Kasbauer. Der 57-Jährige war bereits 150 Mal Blutspenden. Für Kasbauer ist es schon fast selbstverständlich und er geht seit vielen Jahren zu den Blutspendeaktionen in seiner Gemeinde. Auch bei den umliegenden Aktionen macht er Halt, um seine Ärmel hochzukrempeln. "Kasbauer ist erst der zweite Vollblutspender Oberösterreichs, der diese Marke erreicht hat", sagt Schärdings Rot Kreuz-Bezirksgeschäftsführer Florian Kurz zur BezirksRundschau. 

Jede Spende eine "Rückversicherung"

 
Für den gelernten Schardenberger Zimmerer, der beruflich bei Austria Radreisen tätig ist, heißt Blut spenden anderen Menschen zu helfen, die dringend das kostbare Gut brauchen. Außerdem hat er immer wieder selbst eine gewisse Eigensicherheit. "Da ja bei jedem Spender dann die Blutwerte im Labor festgestellt werden", so Kasbauer. Das erste Mal ließ er sich beim Bundesheer in Siezenheim bei Salzburg im April 1982 Blut abnehmen. Kasbauer ist bereits seit 1986 ehrenamtlich im Sozialdienst des Roten Kreuzes in der Rotkreuz-Ortsstelle Schardenberg aktiv tätig. Der Familienvater von zwei Kindern freut sich immer wieder wenn von der Rotkreuz Landesorganisation ein Schreiben ins Haus flattert, indem er erfährt „wer gerade wieder seine wertvolle Blutkonserve bekommen hat“ und somit oft Menschenleben gerettet wurden. Fünf bis sechsmal pro Jahr, geht er zu den Verschiedensten Blutspende-Terminen.

50 Mal in neun Jahren 

Wie Kasbauer zur BezirksRundschau sagt, dauerte es vom 50. bis zum 100. Mal Spenden neun Jahre – genauso lang war der Abstand vom 100. bis zum 150. Mal. Der Schardenberger nennt Radfahren als eines seiner Leidenschaften in seiner spärlichen Freizeit. Natürlich gab es für den Rekord-Blutspender auch Geschenke wie Urkunde, Spendernadel und gesunde Süßigkeiten!

Infos & Termine:

Blutspendeaktionen im Bezirk Schärding, jeweils 15:30 – 20:30 Uhr:
- St. Willibald – 12. Juli, Volksschule
- Wernstein a. I. – 16. Juli, Pfarrsaal
- St. Marienkirchen b. S. – 29. Juli, Gemeindezentrum
- Andorf – 5.-8. August, Pfarrsaal Punkt 1

Blutspenden können alle gesunden Menschen ab 18 Jahren. Alle Informationen zur Blutspende sowie Termine unter 0800 190 190 oder hier
Bitte nehmen Sie zur Blutspende einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen