Brunnenthal
Sommerzeltlager der Pfadfindergruppe

4Bilder
  • Foto: Pfadfindergruppe Brunnenthal
  • hochgeladen von Judith Kunde

BRUNNENTHAL. Somewhere under the rainbow …versammelten sich kurz vor den Sommerferien 20 Kinder und fünf Jugendleiter zum Sommerzeltlager der Pfadfindergruppe Brunnenthal. Ebenso bunt wie der Regenbogen war das Programm, das für die drei Tage geplant war. Zunächst galt es das Lager herzurichten: Die Zelte inklusive dem Küchen- und Toilettenzelt aufbauen, einen geeigneten Fahnenmast suchen - an dem die Pfadfinderflagge gehisst wurde, eine Feuerstelle ausheben und sich - nur aus Seilen und Stangen - Tische und Bänke bauen. Nach dieser Anstrengung hatten sich die WiWö (Wichtel und Wölflinge, Altersstufe 6 - 10) und die GuSp (Guides und Späher, Altersstufe 10 - 15) einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer redlich verdient. Es gab im Feuer gegrillte Schokobananen und dazu wurden Lieder gesungen und Geschichten erzählt.

Auf den Regen folgt die Sonne

Nach einer etwas feuchten Nacht, in der es goss wie aus Eimern, wurden die Abenteurer am nächsten Morgen von den ersten Sonnenstrahlen und einem herrlichen Regenbogen mitten auf dem Lagerplatz geweckt. Gestärkt von einem „Nutella-Semmel-Frühstück“ wurden die Pfadis diesmal nicht nach Altersgruppen sondern, frei nach dem Bibi & Tina-Motto „Mädchen gegen Jungs“, nach Geschlecht eingeteilt. Die Jungs gingen erstmal in den Wald geeignetes Schnitzholz besorgen, um dann die Kunst des Löffel-Schnitzens zu erlernen, während sich die Mädels ins Gruppenzelt zurückzogen um dort Freundschaftsbänder für Arme, Beine oder Haarsträhnen zu knüpfen. Gleichzeitig wurde darüber nachgedacht welche schwierigen Aufgaben die Eltern lösen sollten, die am Nachmittag zu Besuch kamen und sich in Punkto Geschicklichkeit, Knobeleifer, Schnelligkeit und Einfallsreichtum von ihrem Nachwuchs messen lassen mussten. Es wurden Kopfstände gemacht, Bohnen weitgespuckt, Steineier auf Löffeln durch Spinnennetze balanciert, aus Plastikflaschen „gepieselt“, auf Slacklines Bäche überquert und rätselhafteste Rätsel gelöst. Aber vor allem wurde viel gelacht.

Dabei sein ist alles – Die Lagerolympiade
Der dritte und letzte Tag war der Tag der Lagerolympiade. Die Mädels zeigten den Jungs wer beim Bierkistenrennen die Hosen an hat, bevor es dann quasi steil bergauf zu ungeahnten Höhenflügen beim Bierkistenhochstapeln hochstapeln. Zum Abschluss wurden noch T-Shirts als Andenken an ein gelungenes Lager gestaltet.

Und so endete das Lager gewissermaßen auch so, wie es Israel „Iz“ Kamakawiwoʻole in seinem Lied „Somewhere over the rainbow“ besungen hatte: Unter dem blauen Himmel und den weißen Wolken schüttelten sich gute Freunde die Hände und wünschen sich nach Pfadfinderart „Gut Pfad“!

Hast du auch Lust auf Abenteuer, Geheimsprache, Lernen mit Freunden in der Natur, Geschichten und Spiele? Dann komm doch mal zum Schnuppern in die Heimstunden. Jeden Freitag um 16:30 Uhr (ausgenommen sind schulfreie Tage) bei der Volksschule Brunnenthal.

Autor:

Judith Kunde aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.