Kälte-Resistent
Sportschüler "unten ohne" durch den ganzen Winter

Matthias Gumpinger geht in die Sportschule Schärding – natürlich in kurzer Hose.
2Bilder
  • Matthias Gumpinger geht in die Sportschule Schärding – natürlich in kurzer Hose.
  • Foto: Ebner
  • hochgeladen von David Ebner

Matthias Gumpinger ist bei jedem Wetter mit kurzer Hose unterwegs. Seine Mutter nimmt's gelassen.

KOPFING (ebd). Der 14-jährige Kopfinger ist seit April 2018 nur mit kurzer Hose unterwegs – egal ob privat, in der Schule oder bei der Feuerwehr. "Ich war sogar auf der Weihnachtsfeier des Roten Kreuzes in kurzer Hose. Ebenso bei der Feuerwehr." Aber warum eigentlich? "Ich wollte eben keine langen Hosen tragen. Jeans mag ich auch nicht so. Am liebsten sind mir eben kurze Hosen." Deshalb entstand schnell die Idee, ein Jahr lang bei jeder Witterung auf lange Hosen zu verzichten. "Ich mach das noch bis April 2019." Kalt sei ihm nicht, wie er zur BezirksRundschau sagt. Und wie reagiert sein Umfeld darauf: "Wenn ich etwa nach der Schule zum Bus gehe, schaut alles zu mir her. Einige fragen mich, ob mir das nicht zu kalt ist. Aber das ist es nicht." Auch beim "Renn mit und hüf"-Charitylauf war er mit der Sportmittelschule Schärding als einer von ganz wenigen bei Minusgraden in kurzer Dress im Einsatz. "Mir macht das nichts aus", sagt der 14-Jährige. Und was sagen seine Eltern dazu? "Naja, mit meiner Mama gab's schon Probleme. Sie hat allerdings nichts dagegen, wenn ich oben warm angezogen bin. Also eine Haube und Jacke trage."

Mutter nimmt's mit Humor

Darauf angesprochen, meinte Nicole Gumpinger lachend zur BezirksRundschau: "Mir ist das wurscht, ich sehe das sehr gelassen. Mir ist es aber wichtig, dass er Haube und Jacke trägt. Aber sogar das war bis Ende November noch ein Streitthema." Krank sei ihr Sohn in den vergangenen Monaten nicht geworden. "Matthias war schon immer ein Kind der Extreme – in sämtliche Richtungen. Wenn er etwa den Biomüll hinausbringt und Schnee liegt, zieht er lieber vorher seine Socken aus und geht barfuß, anstatt Schuhe anzuziehen. Er ist auch immer schon in jedes Schmutzloch gesprungen oder auf den höchsten Baum geklettert. Wir geben ihm diese Freiheiten, sehen das als Selbsterfahrung – aber natürlich alles unter entsprechender Aufsicht", so die Mutter.

"Wenn er etwa den Biomüll hinausbringt und Schnee liegt, zieht er lieber vorher seine Socken aus und geht barfuß, anstatt Schuhe anzuziehen."

Also werden dem Filius nur wenig Grenzen gesetzt. "Doch, sonst hat er sich sehr wohl an Regeln und Grenzen zu halten." Und woher stammt dieser Drang nach dem Extremen: "Naja, schon irgendwie aus der Familie. Wir gehen etwa schon im März bei 14 Grad baden." Dennoch stellt Gumpinger klar: "Wenn Matthias durchs kurze Hose tragen dauernd krank wäre, dürfte er das nicht machen."

Matthias Gumpinger geht in die Sportschule Schärding – natürlich in kurzer Hose.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen