Über 2700 Einsätze – Feuerwehr-Alltagshelden mit imposanter Bilanz

Bezirksfeuerwehrkommandant Alfred Deschberger (2. v. r.) mit den drei Abschnittskommandanten.
38Bilder
  • Bezirksfeuerwehrkommandant Alfred Deschberger (2. v. r.) mit den drei Abschnittskommandanten.
  • Foto: Ebner
  • hochgeladen von David Ebner

BEZIRK (ebd). „Es war ein normales Einsatzjahr, bei dem der Bezirk von Hochwasser und Schneedruck weitgehend verschont blieb“, sagt Bezirksfeuerwehrkommandant Alfred Deschberger. Demnach rückten die 8879 Mitglieder (um 66 mehr als 2010) zu 2733 Einsätzen aus. Ebenso konnten sich die Schärdinger Florianis bei den zahlreichen Bewerben mit herausragenden Ergebnissen in Szene setzen. „Bewerbe sind Teil der Ausbildung und die Erfolge sprechen wohl für sich.“

Doch was nutzt die beste Ausbildung, wenn die Struktur nicht stimmt? Deshalb erteilt Deschberger immer wieder aufkommenden Unkenrufen nach einer Zusammenlegung kleiner Feuerwehren eine klare Absage. „Unsere Struktur hat sich seit 150 Jahren bewährt. Dieses System funktioniert nur deshalb, weil es flächendeckend ist und wir über die geeigneten Gerätschaften und ehrenamtlichen Leute verfügen. Gibt es hier Einschnitte, stirbt das System.“

Einschnitte müssen die Feuerwehren im Bezirk bereits in finanzieller Hinsicht hinnehmen. So sank die Summe an Beihilfen seitens des Landesfeuerwehrkommandos innerhalb eines Jahres von 611.829 Euro auf 272.364 Euro. „Deshalb kam es im vergangenen Jahr weder zu Fahrzeugbeschaffungen noch zu Feuerwehrhaus-Errichtungen.“ Grund zur Freude bereitet hingegen das im Vorjahr ins Leben gerufene Team für Öffentlichkeitsarbeit, das bereits 4687 Fotos bei 69 Anlässen angefertigt und für 78 Presseaussendungen gesorgt hat. „Nachbarbezirke wollen unser System nun übernehmen“, weiß Deschberger. Stark präsentieren sich die Schärdinger Feuerwehren auch in Sachen Nachwuchsarbeit.

Großereignis im Anflug
Derzeit sind bei 60 Feuerwehren 752 Jungfeuerwehrler in Ausbildung – 19 Prozent davon Mädchen. Um den Nachwuchs auch künftig sicher stellen zu können, wird derzeit landesweit an einem neuen Modell gearbeitet. Demnach soll im Zuge des Brandschutzunterrichtes bereits im Kindergarten und in der Volksschule das Interesse für die Feuerwehr geweckt werden. „Es wird auch ein Herabsenken des Eintrittsalters vom zehnten auf das achte Lebensjahr diskutiert“, erläutert Deschberger. Bereits im Juli werden 2200 Jugendfeuerwehrler in Taufkirchen erwartet – im Zuge des Jugendlagers 2012. Fotos: BFKDO, Ebner

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen