Waldkirchnerin rettet ihren bettlägerigen Mann aus brennender Wohnstube

In einem alten Bauernhaus in Wesenufer ist Sonntagnacht ein Brand ausgebrochen. Die beiden Bewohner mussten aus dem Gebäude gerettet werden.
7Bilder
  • In einem alten Bauernhaus in Wesenufer ist Sonntagnacht ein Brand ausgebrochen. Die beiden Bewohner mussten aus dem Gebäude gerettet werden.
  • Foto: FF Aichberg-Waldkirchen
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

WALDKIRCHEN AM WESEN. Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften war Sonntagnacht, 9. April, in Wesenufer, Waldkirchen am Wesen, im Einsatz: Gegen 23:30 Uhr ist in einem landwirtschaftlichen Anwesen ein Fernsehgerät implodiert.

Die FF Wesenufer war als erstes am Einsatzort. Das Bild, das sich Einsatzleiter Bernhard Haselböck bot, ließ ihn Alarmstufe 2 ausrufen – weitere acht Feuerwehren rückten zum Brand aus.

"Beim Eintreffen war alles bereits komplett verraucht. Wir befürchteten, das Feuer könnte auf andere Gebäude übergreifen", berichtet Haselböck auf Anfrage der BezirksRundschau. Und: Die Hausbewohner befanden sich noch im Gebäude. Das Ehepaar hatte es von der Wohnstube, in der das Feuer ausgebrochen war, in den Vorraum geschafft. Die Frau hatte ihren bettlägerigen Ehemann dorthin in Sicherheit gebracht. "Mit schwerem Atemschutz drangen wir in das Gebäude vor", schildert Haselböck. "Glücklicherweise konnte sich das Feuer nicht ausbreiten, weil kein Sauerstoff dazu gelangt – die Frau hatte die Tür geschlossen."

Das Ehepaar wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Grieskirchen gebracht. Die Feuerwehren löschten den Schwelbrand und Glutnester ab. Die Bauernstube wurde komplett zerstört. Um 2:30 Uhr rückte die letzte Feuerwehr wieder ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen