FPÖ-Attacke: Ortschef hält dagegen

ANDORF (kpr). Ein Bericht in der Bezirksrundschau vom 23./24. Oktober hat die Wogen im Andorfer Gemeinderat hoch schlagen lassen. Demnach sind die Baulandreserven in der Gemeinde knapp. Um die Grundlandbesitzer zum Bebauen oder Verkaufen anzuregen, könne sich Andorfs Bürgermeister Peter Pichler (SPÖ) eine Verdoppelung der Aufschließungs- und Erhaltungsgebühren vorstellen. Diese Aussage kritisierte die FPÖ stark (Hier geht's zum Bericht). Aus ihrer Sicht sollte die Gemeinde Grundflächen ankaufen, umwidmen und weiterverkaufen. Pichler kontert: "Die Andorfer Freiheitlichen glauben, das Patentrezept für verfügbare und leistbare Baugründe gefunden zu haben. Doch so funktioniert's leider nicht." Denn: Dazu müssten sich laut Pichler Grundbesitzer finden, die verkaufsbereit sind. Es habe Gespräche mit Grundbesitzern gegeben – aber erfolglos. "Sollte sich jemand entschließen zu verkaufen, bitte ich, mich zu informieren", sagt der Bürgermeister.

Die Gemeinde habe mit Millionenaufwand viele Grundstücke mit Kanal, Wasser und Straße erschlossen. Werden diese Grundstücke nicht bebaut, rechnen sich die Investitionen nicht. "Die Andorfer Bevölkerung trägt dann die Kosten für die Erschließung von Grundstücken, die als reine Geldanlage gekauft wurden."

Autor:

Kathrin Schwendinger aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.