Anzeige

Insgesamt 8 neue E-Autos bei führendem Hersteller von Rollläden und Sonnenschutzsystemen im Einsatz
Tritscheler stellt den gesamten Außendienst auf neue E-Autos um

3Bilder

Tritscheler mit Sitz in Sankt Marienkirchen bei Schärding setzt auf eine hochwertige Beratung durch qualifizierte Mitarbeiter im Außendienst. Die Beratung vor Ort ist ein wesentlicher Bestandteil des Unternehmenserfolgs, das als Komplettanbieter für Ziegelrolllädenkästen und Sonnenschutzsysteme zu den führenden Herstellern in Österreich zählt. Insgesamt 8 Außendienstmitarbeiter sind für die Märkte in Ober- und Niederösterreich, Salzburg und Wien zuständig. Ab sofort ist der gesamte Außendienst mit neuen E-Autos unterwegs. „Es ist uns wichtig, unseren Außendienstmitarbeitern moderne Fahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Wir wollen mit dem Umstieg auf die E-Mobilität unseren Beitrag zum Umweltschutz leisten“, betont Geschäftsführer Vinzenz Stocker. Moderne Elektrofahrzeuge verfügen über eine hohe Reichweite, hohen Komfort und schonen gleichzeitig das Klima. „Unser Verkaufsteam fährt in Zukunft jährlich rund 350.000 Kilometer ohne Auspuff und ohne Abgase und CO2-Emissionen zu erzeugen. Das war für uns Grund genug, auf E-Mobilität umzusteigen“, so Verkaufs und Marketingleiter Alois Traunwieser.

Umsatz konnte im Jahr 2020 um 8 Prozent gesteigert werden
Die Nachfrage nach hochwertigen Rollläden und Sonnenschutz ist groß. Tritscheler ist als Komplettanbieter für Ziegelrollladenkästen und Sonnenschutzsysteme einer der führenden Hersteller in Österreich. Das Innviertler Unternehmen ist auch im Jahr 2021 erfolgreich, da qualitativ hochwertiger Sonnenschutz beim Hausbau und bei der Wohnhaussanierung zum Standard geworden ist. „Die Entscheidung, uns auf die Kernkompetenz Sonnenschutz zu konzentrieren und alle weiteren Produkte aus dem Programm zu nehmen, war die Richtige“, so Vinzenz Stocker. Der Umsatz von 13 Millionen Euro im Jahr 2019 konnte 2020 um fast 8 Prozent auf 14 Millionen gesteigert werden. Dieser Erfolgskurs setzt sich auch heuer fort: Die Kunden setzen immer stärker auf das Gesamtpaket von Tritscheler, das eine Rundumbetreuung von der Beratung bis zur Montage aus einer Hand bietet.

Tritscheler Preisentwicklungen am Rohstoffmarkt als große Herausforderung
Die Preisentwicklungen am Rohstoffmarkt sind turbulent und treffen auch den Sonnenschutzhersteller aus St. Marienkirchen. Daher ist es für Tritscheler eine große Herausforderung, im Jahr 2021 Preissicherheit zu garantieren. „Wir haben in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet und weisen daher eine gute Bonität auf. Uns ist es ein großes Anliegen, im laufenden Jahr keine Preiserhöhungen an unsere Händler weitergeben zu müssen. Es ist uns wichtig, den Kunden und Händlern Preissicherheit zu bieten, um auch für künftige Bauvorhaben eine sichere Kalkulation zu ermöglichen“, betont Alois Traunwieser.

100 Mitarbeitende bei Tritscheler im Einsatz
Der Außendienst von Tritscheler ist ab sofort mit den neuen E-Autos flächendeckend im gesamten Verkaufsgebiet (von Salzburg bis Wien) unterwegs und bietet kompetente Fachberatung vor Ort. In Kombination mit einem gut ausgebauten Händlernetz, Schauräumen und digitaler Verkaufsunterstützung kann jede Anfrage kompetent betreut werden. Neben der optimalen Zusammenarbeit mit dem Fachhandel ist das eigene Montageteam wichtiger Bestandteil des Erfolgs. Rolllädenkästen aus Tonziegel, Rollläden und Insektenschutzgitter werden in Eigenproduktion hergestellt. Bei Rolllädenkästen ist Trischeler Marktführer. Ebenfalls am Standort in St. Marienkirchen werden auf einer vollautomatischen Fertigungsstraße Raffstores produziert. Insgesamt 100 Mitarbeitende stehen für höchste Qualität und einen perfekten Service – von der Produktion über die Montage bis hin zur Betreuung nach dem Einbau.

Bildtexte: 

Bild 1: Die neue Elektroautoflotte mit den Außendienstmitarbeitern von Tritscheler

Bild 2: Geschäftsführer Vinzenz Stocker (li.) und Verkaufs- und Marketingleiter Alois Traunwieser (re.) vor den 8 neuen E-Autos

Bild 4: Insgesamt 8 neue E-Autos sind ab sofort bei Tritscheler im Einsatz


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen