2. Platz für Walter Ablinger beim Handbike-Europacuprennen in der Schweiz

Walter Ablinger hat beim Europacup in Langnau im Emmental/Schweiz seine Topform bestätigt. Beim Einzelzeitfahren über 9,5 Kilometer in seiner Schadensklasse MH3 belegte er mit einer Zeit von 14:31,4 Minuten den 2. Platz. Der Innviertler musste sich mit genau 9 Sekunden Rückstand Vico Merklein aus Deutschland geschlagen geben, der die letzten 14 Jahre in der Klasse MH4 gefahren ist und seit heuer laut UCI in der Klasse MH3 starten darf. Den 3. Platz schaffte der Niederländer Mark Mekenkamp mit einer Zeit von 14:42,5 Sekunden. Insgesamt waren 22 Athleten mit körperlicher Beeinträchtigung am Start. Beim Straßenrennen hatte Ablinger leider schon früh einen Defekt. „Ich befinde mich heuer in Topform. Die intensive Arbeit mit meinem Betreuerteam macht sich heuer besonders bezahlt“, so Ablinger, der 2019 bereits zwei Weltcuprennen gewinnen konnte.

Bildtext: Walter Ablinger - hier mit Tour de Suisse-Starter Michael Gogl - war auch beim Europacuprennen in der Schweiz in Topform

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen