Zweibrückenlauf
Neuer Starterrekord – und das trotz Sauwetter

115Bilder

Neuer Teilnehmerrekord beim Zweibrückenlauf in Wernstein. Erstmals konnte die 800er-Schallmauer durchbrochen werden. Dabei wären sogar über 900 Starter möglich gewesen.

WERNSTEIN. "Wäre das Wetter am Vormittag etwas freundlicher und nicht ganz so regenreich gewesen, hätten sich vielleicht von den über 940 Anmeldungen noch mehr an den Start gewagt", sind sich die Veranstalter der Union Wernstein sicher. Nachsatz: "Jedes Jahr werden es mehr Teilnehmer vielleicht erreichen wir womöglich im nächsten Jahr die 1000er Marke." Bereits um 12.30 fiel der Startschuss für den Nordic-Walking-Bewerb über eine Länge von 4,5 Kilometer. Der schnellste Mann von 71 Startern war Andreas Soldan mit 27:32,9 Minuten. Schnellste Frau war Maria Zauner mit 32:39,4 Minuten. Beide zählten zum Team des SHV Schärding.

CLR Sauwald stellte größte Truppe

Um 14.30 fiel der Startschuss zum Zweibrückenlauf und zum Raiffeisen Businesslauf. Als Schnellster schaffte die 5,6 Kilometer-Strecke Alexander Gotthalmseder von der Firma Löffler, mit einer Zeit von 19:20,9 Minuten. Bei den Damen siegte Michaela Kothbauer vom Team der Firma Schwarzmüller (24:09,4 Minuten). Die schnellsten drei Läufer eines Teams beim Businesslauf waren Paul Pucher, Alex Krüppner und Andreas Holzapfel vom CLR Sauwald Coffain 699. Das größte Firmenteam startete mit 108 Teilnehmern für die Firma Schwarzmüller. Der zweite Platz ging an die Firma Elektro Boxrucker aus Wernstein. Dritter wurde die Firma Braumann aus Schärding. Ein Preis für das sportlichste Team ging an die Firma Hennlich aus Suben. Den Tagessieg beim Zweibrückenlauf über 13,4 Kilometer holte sich Markus Reischauer vom CLR Coffain 699 mit einer Zeit von 45:53,0 Minuten. Schnellste Dame war mit 53:01,03 Minuten Sabrina Rager von der LG-Passau. Bei der Prämierung der größten Gruppe ging der 1. Platz an den CLR Sauwald. Zweiter wurde der SHV Schärding und dritter der bayrische Nachbarverein SV Neukirchen/Inn.

"Hausherren" holten fünf Podestplätze

Die "Heim-Athleten" der Union Wernstein heimsten fünf Stockerlplätze ein. Karoline Ranftl schaffte die 13,4 km in einer Zeit von 1:02:58,8 und sicherte sich damit den 2. Platz in der AK W50. Theresia Winroither war mit einer Zeit von 1:05:31,8 die Zweitschnellste in der AK W55. Sandra Pitscheneder wurde 3. in der Allgemeinen Klasse mit 1:08:54,3. Barbara Waschak erlanget mit 1:04:07,8 den 3. Platz in der AK W35. Hans-Peter Öttl wurde in der AK M50 Zweiter mit einer Zeit von 54:41,5. Übrigens: Der nächste Zweibrückenlauf findet am 12. September 2020 unter dem Motto "15 Jahre Zweibrückenlauf Wernstein" statt.

Alle Ergebnisse und AK-Wertungen gibt's hier

Autor:

Partyreporter Schärding aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.