Slacklinepark in Schärding – Günstig und dennoch hip

Bürgermesiter Franz Angerer und SPÖ-Vizebürgermeister Günter Streicher (l.) mit jungen Slacklinern beim "Praxistest".
66Bilder
  • Bürgermesiter Franz Angerer und SPÖ-Vizebürgermeister Günter Streicher (l.) mit jungen Slacklinern beim "Praxistest".
  • hochgeladen von David Ebner

SCHÄRDING (ebd). Vergangenen Mittwoch wurde am Kenzianweg, neben dem Freibad, der neue Slacklinepark eröffnet. Für Schärdings SPÖ-Vizebürgermeister eine ideale Ergänzung zum bereits bestehenden Skaterpark. Doch warum ausgerechnet Slackline? "Weil es derzeit eine absolute Trendsportart ist, die leicht zum umsetzen war und zudem nicht viel gekostet hat", sagt Streicher zur BezirksRundschau.

Koordinations-Training
Indieselbe Kerbe schlägt auch Bürgermeister Franz Angerer. "Der Park, der von der Stadtgemeinde finanziert wurde, ist eine Bereicherung für unsere Kinder, aber auch für unsere Gäste, wie etwa die benachbarten Freibadbesucher." Vor allem für Bewegung und Koordination ist das Slacklinen eine hervorragende Trainingsmöglichkeit.
Für Streicher bedeutet die Umsetzung des Slacklineparks die Fortführung der laufenden Spielraumoffensive. Der Vizestadtchef kündigt zudem für 2015 die Erweiterung des Spielplatzes im Stadtteil Allerheiligen an, die sich bereits in der Planungsphase befinden soll.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen