Stabhochsprung: Patricia Madl holt Staatsmeistertitel

Patricia Madl jubelt über ihre Goldmedaille – Sie holte nicht nur den Staatsmeistertitel, sondern erreichte einen neuen persönlichen Rekord.
  • Patricia Madl jubelt über ihre Goldmedaille – Sie holte nicht nur den Staatsmeistertitel, sondern erreichte einen neuen persönlichen Rekord.
  • Foto: IGLA
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

TAUFKIRCHEN. Denn es ist der erste Staatsmeistertitel im Stabhochsprung, den der Leichtathletikverein in 38 Jahren Vereinsgeschichte zu verbuchen hat.

Patricia Madl war vergangenes Wochenende bei der Leichtathletik-Staatsmeisterschaft in der Klasse U18 nicht zu schlagen. Sie übersprang 3,30 Meter und durfte daraufhin über die Goldmedaille jubeln. Aber nicht nur das: Die junge Taufkirchnerin steigerte sich gegenüber dem Vorjahr um 20 Zentimeter und begann die Stabhochsprung-Saison damit mit neuem persönlichen Rekord. "Dabei hatten wir den ganzen Winter keine Möglichkeit, Stabhochsprung auf einer Anlage zu trainieren", wie Trainer Rainer Breuer mitteilt. Ein improvisiertes Trockentraining und ausgeklügelte Technikübungen führten dennoch zum Erfolg.

Julian Kreuzter auf Rang 6 über 1500 Meter

Vereinskollege und Läufer Julian Kreutzer aus Andorf erreichte bei den Staatsmeisterschaften in der Allgemeinen Klasse Rang 6. Er lief die 1500 Meter in 4:11,91 Minuten. Kreutzer verbesserte damit seinen persönlichen Rekord. Und dass obwohl er momentan als Grundwehrdiener beim Bundesheer nur eingeschränkt trainieren kann.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen