Volleyballer starten fulminant in Saison

Die Herrenmannschaft des Volleyball Club Esternberg legten einen perfekten Saisonstart hin.
  • Die Herrenmannschaft des Volleyball Club Esternberg legten einen perfekten Saisonstart hin.
  • Foto: VC Esternberg
  • hochgeladen von David Ebner

ESTERNBERG (ebd). Die Herren des VC Esternberg starten vergangenen Samstag mit zwei Siegen in die neue Saison. Punktegleich mit dem VBC Steyr 2 belgen sie damit den 2. Platz in der Landesliga-Tabelle. Doch alles der Reihe nach: Gegen den hoch motivierten Aufsteiger Attersee-Volleys ging es für die VCE Herren etwas verschlafen los, verloren sie gleich den ersten Satz. Darauf wendet sich das Blatt. Die VCE Boys setzen den Gegner unter Druck und zwangen ihn zu Fehlern. Zum Ende der Sätze legen die Esternberger stets einen Zahn zu und entschieden die Partie mit 3:1 für sich.

Blutiger Einsatz

Im zweiten Spiel ging es gegen den langjährigen Rivalen und Vizelandesmeister Sportliga Linz. Diese treten stark dezimiert gegenüber der letzten Saison an. Die VCE Herren dominierten den ersten Satz klar. Gegen Ende des zweiten Satzes verteidigt Sebi “Hulk” Hofmann einen mittelscharfen Ball und traf dabei aus einem Meter Entfernung Teamkollegen Michael Wallner direkt auf die Nase. Blut überströmt musste Wallner vom Feld und ein paar Punkte pausieren. Ohne Aufspieler erkämpfen sich die Esternberger den Satz mit Mühe und Not. Im dritten Satz spielte Wallner wieder mit, dennoch ging der Satz verloren. Entschlossen gingen die Esternberger in den vierten Satz und konnten diesen mit 3:1 gewinnen. Damit bleiben die Innviertler in vier Spielen in Folge gegen die Linzer ungeschlagen. Die nächste Runde steigt am 21. Oktober in Ried/Riedmark.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen