SGS Industrial Services
"Bewerber muss zum Team passen und in gewissen Umfang reisebereit sein"

Andreas Hofinger, Personalchef und Managing Director Operations, der SGS Industrial Services im Interview.
  • Andreas Hofinger, Personalchef und Managing Director Operations, der SGS Industrial Services im Interview.
  • Foto: SGS
  • hochgeladen von Judith Kunde

In der neuen Serie "Jobs in Schärding" geben Personaler Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Job und Bewerben in Schärding .

DORF AN DER PRAM. Den Anfang macht Andreas Hofinger, Managing Director Operations, der SGS Industrial Services aus Dorf an der Pram.

Wie schätzen Sie den Arbeitsmarkt in Ihrer Branche im Bezirk Schärding ein?
Es ist schwierig, gut ausgebildete Fachkräfte mit Berufserfahrung zu finden. Corona hat daran nichts geändert. Doch wenn Bewerber motiviert sind und die Bereitschaft für gezielte Fördermaßnahmen gegeben ist, können wir diese zu wertvollen Mitarbeitern entwickeln.

Beschreiben Sie die SGS Industrial Services in drei Worten. 
Weltweit tätiges Industriemontage-Unternehmen. Sicher – Global – Schnell.

Was macht die SGS genau?
SGS Industrial Services installiert weltweit Industrieanlagen für renommierte Anlagenbauer und Betreiber. Die mechanische und elektrische Montage sowie der Rohrleitungsbau sind unsere Kernkompetenzen. Wir montieren dabei Kraftwerke, Walzwerke, Sägewerke, Spanplattenwerke, Filteranlagen und Logistikcenter.

Abgesehen von der fachlichen Qualifikation: Was müssen Bewerber mitbringen oder womit können sie punkten?
Bewerber, die sich sozial oder in Vereinen engagieren, sind meistens gute Teamplayer. Darüber hinaus ist Motivation zur persönlichen Weiterentwicklung ein wichtiges Einstellungskriterium.

Absolute No-Gos bei Bewerbungen oder im Bewerbungsgespräch?
Übertrieben negatives Ablästern über die vorhergehenden Arbeitgeber oder Kollegen.

Was ist unterm Strich ausschlaggebend, damit es „klick“ macht und der Arbeitsvertrag unterschrieben wird?
Der Bewerber muss persönlich zum bestehenden Team passen und, je nach Funktion in unterschiedlichen Umfang, reisebereit sein.

Auf welchen verschiedenen Kanälen sucht SGS Industrial Services neue Mitarbeiter – und mit welchen haben Sie derzeit den größten Erfolg?
Derzeit findet die Mitarbeitersuche hauptsächlich online über unsere Homepage, unsere Social Media Kanäle wie Facebook, linkedIn, xing sowie über Online-Plattformen wie karriere.at, indeed.com und stepstone.de statt. Das erfolgreichste Tool sind jedoch unsere eigenen Mitarbeiter. Neue Mitarbeiter, die wir durch unsere Belegschaft ins Team kommen, entsprechen meist den Erwartungen und wissen bereits vor dem Start genau über Aufgaben, die sie erwarten, Bescheid. Als Wertschätzung erhalten die werbenden Mitarbeiter eine Prämie von 1.000 Euro.

Mit welchen Herausforderungen sind Sie auf der Suche nach neuen Mitarbeitern konfrontiert?

Die Herausforderung bei der Mitarbeitersuche via Social Media liegt dabei laufend interessante Inhalte für die Follower zu bieten. Einerseits möchten wir den Arbeitsalltag und unsere großartigen Projekte, die wir für unsere Kunden umsetzen dürfen, darstellen. Andererseits wollen wir eine möglichst große Reichweite haben, damit unsere offenen Jobs auch bei den richtigen Bewerbern ankommen. Obwohl es international arbeitende Onlineplattformen gibt, sind sie in den jeweiligen Ländern von unterschiedlicher Bedeutung. In unseren Niederlassungen im Ausland versuchen wir mit der jeweils relevantesten Plattform vor Ort zu arbeiten.

Irgendwelche lustigen, komischen oder denkwürdigen Antworten oder Ereignisse bei einem Bewerbungsgespräch erlebt?
Wir haben vor einiger Zeit einen Geschäftsführer für unsere US-Niederlassung in Atlanta gesucht und über ein US-Online-Portal ausgeschrieben. Innerhalb nur eines Tages hatten wir hunderte von Bewerbern. Es war sehr interessant zu sehen, welche Qualifikationen sich für die Stelle als Geschäftsführer beworben haben. Dies ging vom Autowäscher bis hin zum Zeitungszusteller.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen