Bezahlte Anzeige

Lehrlinge
„Lange Nacht der Lehre“ – drei Firmen in einem „Aufwisch“

Frauscher Sensortechnik bildet jährlich viele Lehrlinge in verschiedensten Sparten aus. Aktuell sind es 18 Lehrlinge, die bei Frauscher in den Berufen Elektroniker, Bürokaufmann, Betriebslogistikkaufmann sowie Applikationsentwickler ausgebildet werden.
10Bilder
  • Frauscher Sensortechnik bildet jährlich viele Lehrlinge in verschiedensten Sparten aus. Aktuell sind es 18 Lehrlinge, die bei Frauscher in den Berufen Elektroniker, Bürokaufmann, Betriebslogistikkaufmann sowie Applikationsentwickler ausgebildet werden.
  • Foto: Frauscher Sensortechnik
  • hochgeladen von David Ebner

Die St. Marienkirchner Betriebe Frauscher, Milltech und Primatech öffnen am 3. Mai ihre Pforten.

ST. MARIENKIRCHEN. Diese drei Unternehmen laden Jugendliche im Rahmen der „Langen Nacht der Lehre“ ein, sich vor Ort über ihre Karrierechancen bei den einzelnen Betrieben zu informieren. Und das können sie in St. Marienkirchen quasi in einem „Aufwisch“ machen. Denn Frauscher Sensortechnik, Milltech und Primatech befinden sich in unmittelbarer Nähe und stehen Interessierten von 16 bis 22 Uhr für jegliche Informationen und Gespräche zur Verfügung. Die drei Betriebe werden zeigen, was sie als Arbeitgeber attraktiv macht und was sie zu bieten haben.

Firma Frauscher

Da wäre zum einen die Firma Frauscher Sensortechnik GmbH: Derzeit bildet das Unternehmen 18 Lehrlinge in vier Berufen aus: Elektroniker, Bürokaufmann, Betriebslogistikkaufmann und Applikationsentwickler. „Eine Lehre muss mehr als Wissen im jeweiligen Fachbereich vermitteln. Wir bieten Englischkurse an und fördern soziale Kompetenzen. In eigenen Seminaren geht es etwa um richtiges Telefonieren, Arbeiten im Team oder gutes Auftreten. Sechs unserer Lehrlinge streben gerade die Matura an“, beschreibt Lehrlingsausbilder Fabian Schmid das Konzept. Im März 2019 wurde das Berufsangebot erweitert. „Wir bilden jetzt auch Lehrlinge im Bereich Applikationsentwicklung aus. Angesichts der steigenden Digitalisierung der Bahnbranche ist das ein wichtiger Schritt“, erklärt Schmid.

Prämien für gute Leistungen
Neben einer fundierten Ausbildung bietet das Unternehmen auch Prämien für gute Leistungen in der Berufsschule und Budgets für Abteilungsausflüge. „Um stets höchste Qualität bieten zu können, investieren wir viel in unsere Mitarbeiter. Das gilt besonders für unsere Lehrlinge“, so Schmid. Bei der „Langen Nacht der Lehre“ werden die vier Lehrberufe von den Lehrlingen selbst erklärt, und es wird ein tieferer Einblick in das Unternehmen gewährt. Zusätzlich warten spannende Bastelstationen und ein Gewinnspiel mit tollen Preisen auf die Besucher. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Firma Primatech

Primatech Metallverarbeitung lädt im Rahmen der „Langen Nacht der Lehre“ zu einem emotionalen, frechen und motivierenden Vortrag für nachhaltige Impulse zum Aufstehen, Anfangen und Umsetzen mit Manuel Krautgartner ein. Als Lehrling zur Führungskraft, dann ins Management eines über 1.400 Mitarbeiter starken Unternehmens und danach in die Selbständigkeit. Da gibt es für zukünftige Lehrlinge, Eltern und Interessierte viel zu hören. „Wir wollen das Interesse am PRIMA-Team wecken, um Teil dieser PRIMA-Welt zu werden“, so Primatech-Geschäftsführer Johann Kasper.

Umgang auf Augenhöhe
Zu den Spezialgebieten des Unternehmens zählen neben den Schweißkomponenten komplette Montagebaugruppen. So ist Primatech kompetenter Partner, wenn es um Blechkomponentenfertigung im Fahrzeugbau, im Anlagenbau, im Maschinenbau oder für Biomasseanlagen geht. Die Lehrlingsausbildung steht für das Unternehmen an oberster Stelle. „Diese Fachkräfte wachsen mit dem Unternehmen mit und bereichern den Betrieb unglaublich mit ihrem Engagement und ihrem Know-how“, so Kasper. Primatech bildet in Metalltechnik mit Schwerpunkt Stahlbautechnik aus. „Primatech steht für einen Umgang auf Augenhöhe mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten und ist stets bemüht, ein angenehmes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter zu schaffen.“

Firma Milltech

Das Unternehmen Milltech lädt bei der „Langen Nacht der Lehre“ Interessierte ein, sich einen spannenden Einblick in einen hochmodernen Fertigungsbetrieb zu verschaffen. An diesem Tag können zahlreiche Informationen rund um den Lehrberuf „Zerspanungstechnik“ eingeholt werden und auch darüber, wie so ein Alltag in der Lehrausbildung aussehen könnte. „Bei uns besteht die Möglichkeit, diesen Beruf zu erlernen und erfolgreich damit durchzustarten. Unser Lehrlingsbetreuer Martin Sumereder steht an diesem Tag für Fragen rund um das Thema Zerspanungstechnik und Lehrlingsausbildung bei Milltech zur Verfügung“, so Milltech-Geschäftsführer Karl Reichinger.

Milltech setzt auf Spannung
Die Firma Milltech GmbH CNC-Fertigung mit Sitz in St. Marienkirchen fertigt mit seinen rund 60 Mitarbeitern hochkomplexe Dreh- und Frästeile auf höchstem Niveau für führende Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Luftfahrt, Eisenbahn und vielen mehr. 1998 gegründet, schaffte es die Milltech GmbH in den vergangenen 20 Jahren sich überall dort, wo es um komplexe CNC Bearbeitung für komplexe Branchen geht, einen hervorragenden Namen zu machen. In den letzten Jahren erfolgten bei Milltech zahlreiche Erweiterungen des Maschinenparks. „Einen Einblick in unser Unternehmen erhalten Interessierte am Besten unter www.milltech.at. Zudem werden auf unserer Facebook-Seite laufend aktuelle News veröffentlicht“, weiß Reichinger.

Das erwartet Besucher

Fabian Schmid, Frauscher: „Bei der Langen Nacht der Lehre wollen wir junge Besucher und Besucherinnen für unser Unternehmen begeistern. Dazu vermitteln wir ein umfassendes Bild von der Berufsausbildung, den Lehrberufen und den Möglichkeiten bei Frauscher Sensor-
technik.“

Johann Kasper, Primatech: „Interessierte erwartet bei der Langen Nacht der Lehre bei Primatech ein interessanter Impuls-Vortrag mit Manuel Krautgartner. Weiters können bei uns einer der leistungsstärksten Laser und modernsten Abkantpressen in Österreich live in Aktion betrachtet werden.“ 

Karl Reichinger, Milltech: „Wir bieten im Zuge der Nacht der Lehre interessante Einblicke in die Lehrlingsausbildung bei Milltech. Interessierte können die Lehrwerkstätte besichtigen. Zudem bietet sich die Möglichkeit für ein Gespräch mit Ausbildungsverantwortlichen und ehemaligen Lehrlingen.“

Kontaktdaten

Frauscher Sensortechnik GmbH
Gewerbestraße 14774 St. Marienkirchen; T. +43 7711 2920-0; E. office@frauscher.com; www.frauscher.com

Primatech Metallverarbeitung GmbH
Gewerbestraße 5, 4774 St. Marienkirchen; T. +43 07711 31730; E. office@primatech.at;
www.primatech.at

Milltech GmbH
Gewerbestraße 6, 4774 St. Marienkirchen bei Schärsing; T. +43 07711 31615-0; F. 07711 3161540; E. office@milltech.at;
www.milltech.at

Autor:

David Ebner aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.