Mangel-Lehrberuf
"Ofenbau-Lehre ist offenbar für Junge nicht mehr interessant"

Stefan Hörmanseder (links) mit seinem Mitarbeiter Jakob Bachschweller, der bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften der Hafner 2019 den 3. Platz erreichte.
  • Stefan Hörmanseder (links) mit seinem Mitarbeiter Jakob Bachschweller, der bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften der Hafner 2019 den 3. Platz erreichte.
  • Foto: Hörmanseder
  • hochgeladen von Michelle Bichler

Ofenbauer Stefan Hörmanseder aus Zell an der Pram sucht hängeringend Lehrlinge – bislang vergebens. 

ZELL AN DER PRAM. In ganz Oberösterreich fingen, weiß Hörmanseder, im Jahr 2018 nur drei Ofenbauer-Lehrlinge an. Er selbst hat 2018 niemanden gefunden, der diesen alten Handwerksberuf erlernen will. 18 Lehrlinge durchliefen seit 1998 bei ihm die Ausbildung zum Ofenbauer. Doch mit jedem Jahr sei es schwieriger geworden Lehrlinge zu finden. Auch der selbst kreierte Folder, mit dem er im vergangenen Jahr auf Lehrlingsmessen junge Nachwuchs-Ofenbauer zu finden hoffte, nutzte nichts. 

Geld spielt weniger Rolle als Freizeit

Gründe für das mangelnde Interesse an einer Ofenbauer-Lehre glaubt Hörmanseder zu kennen:

"Der große Knackpunkt ist die Arbeitszeit. Für viele Junge ist nicht das Geld, sondern die Freizeit ausschlaggebend. Und da können wir nicht mit tollen Arbeitszeiten punkten."

Schließlich fange ein Arbeitstag schon um 7 Uhr an. "Und wenn wir auf Montage sind, ist halt nicht immer um 16 oder 17 Uhr Feierabend," fügt er hinzu. Da bringe es auch nichts, die Lehrlinge mit mehr Geld zu locken. Außerdem schrecke viele das Arbeiten bei niedrigen Temperaturen ab, wie es im Winter häufig der Fall sei. Und wie Hörmanseder das Feedback auf den Lehrlingsmessen zeigte, ist der Beruf "Ofenbauer" auch nicht sehr bekannt.  

Ofenbauer errichtet nicht nur Öfen

Dabei habe der Beruf so viel zu bieten, ist Hörmanseder überzeugt: "Es ist eine abwechslungsreiche Tätigkeit, in dem kreatives und selbstständiges Arbeiten gefragt ist." Denn neben dem Errichten von Öfen lernt ein Ofenbauer-Lehrling das Erstellen technischer Zeichnungen, die Berechnung des Wärmebedarfs, den Einbau von Wand- und Bodenheizungen sowie das Verlegen von Platten und Fliesen. "Vielen ist noch nicht bewusst, dass eine Handwerksausbildung mehr Zukunftschancen bietet als Fließbandarbeit oder ein Studium", sagt der Zeller.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen