Bezahlte Anzeige

Palme bietet seit nun 45 Jahren Duschkomfort für jedes Bad

Am Stammsitz in Taufkirchen fertigt Palme seine Duschabtrennungen. 2009 kam eine 3.500 m2 große Eloxalhalle hinzu. Diese ermöglicht es Palme, als einziger österreichischer Hersteller von Duschabtrennungen, Aluminiumprofile bis zu einer Länge von 2,2 Metern zu eloxieren.
8Bilder
  • Am Stammsitz in Taufkirchen fertigt Palme seine Duschabtrennungen. 2009 kam eine 3.500 m2 große Eloxalhalle hinzu. Diese ermöglicht es Palme, als einziger österreichischer Hersteller von Duschabtrennungen, Aluminiumprofile bis zu einer Länge von 2,2 Metern zu eloxieren.
  • Foto: Palme
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

TAUFKIRCHEN. 1972 hätte wohl keiner zu sagen gewagt, dass die Firma Palme nicht einmal ein halbes Jahrhundert später zu den wichtigsten Arbeitgebern und innovativsten Unternehmen der Region zählt. Inzwischen beschäftigt der Betrieb in Taufkirchen an der Pram, der auf die Produktion und Entwicklung von Duschabtrennungen, Wandverkleidungen, Raum- und Sanitärtrennwänden spezialisiert ist, rund 240 Mitarbeiter. Alleine im Vorjahr kamen 30 hinzu aufgrund eines Ausbaus der Produktion. „Planung, Entwicklung und Fertigung erfolgen ausschließlich am Stammsitz in Taufkirchen an der Pram auf einer Produktionsfläche von 20.000 Quadratmetern“, erklärt Geschäftsführer Ing. Ralph Prader.

Das Unternehmen, das in Familienbesitz ist, ist in den vergangenen 45 Jahren eine Qualitätsschmiede für hochwertige Duschabtrennungen geworden. Dabei ging der Betrieb zunächst in eine ganz andere Richtung. Vor 1972 betrieben die Großeltern des heutigen Geschäftsführers, Ing. Ralph Prader, am Standort in Taufkirchen eine Schlosserei inklusive Gasthaus und Tankstelle. In dieser Zeit wurden landwirtschaftliche Maschinen repariert, Schiffsanhänger gebaut und etwa Glockenringe für den Linzer Dom gefertigt. 1972 legte man bei Palme den Fokus ausschließlich auf die Produktion und den Vertrieb von Duschabtrennungen.

In den Folgejahren gelang es, in Österreich zu einem der führenden Anbieter zu werden und Palme konnte sich in zahlreichen Exportmärkten sehr gut etablieren. Inzwischen kann das Taufkirchner Unternehmen mehr als 30 Patente und Gebrauchsmuster vorweisen – „das Ergebnis der engen Zusammenarbeit von Entwicklung, Verkauf und Kundendienst“, ist Prader überzeugt. So werden etwa alle Palme-Duschoasen nach dem „PALM.isi-clean-Prinzip“ entwickelt. Heißt? „Pflegeleichte Oberflächen, flächenbündige Beschläge und mehr“, erklärt der Geschäftsführer.

Meilenstein: PALM-nano

Einen Meilenstein, was Duschabtrennungen betrifft, hat Palme mit der optionalen „PALM.nano-Beschichtung“ gesetzt. Diese lässt Wassertropfen einfach abperlen und sorgt für leichtes Reinigen und hohe Hygiene.

„Ein Badezimmer ist mehr als eine Nasszelle mit einer Dusche und einer Badewanne“, nennt Prader die Devise des Unternehmens. „Badezimmer sind Räume des täglichen Bedarfs, die sich an die Vorstellungen und Wünsche des jeweiligen Benutzers anpassen sollten.“ Deshalb bietet Palme zahlreiche verschiedene Serien von Duschabtrennungen an – vom Top-Modell „Aprejo“ mit hochwertigen Design-Beschlägen und 8 Millimeter Einscheiben-Sicherheitsglas über unterschiedlichste Walk-In Lösungen und Schiebetüren mit patentierter Magnettechnologie bis zu hochwertigen Wannenabtrennungen. Die Palme-Modelle sind in unterschiedlichen Farben, mit verschiedenen Gläsern und Griffen möglich.

Oberstes Gebot: Regionalität

„‚Made in Austria‘ ist für uns nicht nur ein Schlagwort“, beschreibt Geschäftsführer Prader. Erst kürzlich wurde Palme beim BezirksRundschau-Regionalitätspreis unter die Top 3 Unternehmen Oberösterreichs gewählt.

Die Produktion erfolgt ausschließlich in Taufkirchen an der Pram. „Nirgendwo sonst können wir die Top-Qualität erzeugen“, ist Prader sicher. „Auch deshalb weil wir – eben durch die Produktion vor Ort – Ersatzteile auf Jahrzehnte garantieren können.“ Palme arbeitet mit Lieferanten und Partnern in der Region zusammen. Service- und Montagetechniker sorgen von Taufkirchen an der Pram aus in ganz Österreich und Deutschland für reibungslose Abläufe und beste Betreuung. „Regionalität und Qualität sind für Palme zwei Grundsätze, an denen wir seit über 45 Jahren festhalten“, bringt es der Geschäftsführer auf den Punkt.

Kontakt: Palme in Taufkirchen an der Pram

Palme Duschabtrennungen
Jechtenham 16
4775 Taufkirchen an der Pram
Telefon: 07719/8585-0
Mail: palme@palme.com

Online finden Sie nicht nur alle Produkte inklusive Katalog und Infos über Montage, Garantie und Gewährleistung, sondern auch einen Shop mit Reiniger, Dichtungen und Zubehör: www.palme.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen