EVG
Papamonat und 30-Teilzeitmodelle sorgen für Vereinbarkeit

Das EVG-Summercamp soll die Betreuungslücke in den Sommerferien schließen.
3Bilder
  • Das EVG-Summercamp soll die Betreuungslücke in den Sommerferien schließen.
  • Foto: EVG
  • hochgeladen von Judith Kunde

Seit kurzem sind Firmen verpflichtet, nach der Geburt eines Kindes einen Papamonat zu gewähren – die EVG hat das Modell schon letztes Jahr getestet. 

ST. FLORIAN, BEZIRK (juk). Zuvor war diese Regelung nur im öffentlichen Dienst üblich. Bei der EVG in St. Florian wird das Modell schon seit einigen Monaten getestet. 

"Wir haben im Vorgriff auf die Regelung bereits im letzten Jahr unseren Mitarbeitern den Papamonat ermöglicht, damit Väter die ersten Wochen mit Mutter und Kind verbringen können", berichtet Adolf Hanke, Personalchef der EVG. "Das Angebot wurde bereits von einigen Vätern in Anspruch genommen und es liegen uns weitere Anmeldungen vor."

Ein Umfeld schaffen, in dem sich Beruf und berufliche Weiterentwicklung mit dem Leben in und mit einer Familie für Mitarbeiter verbinden lassen – das versteht man beim weltweit agierenden Hightech-Konzern aus St. Florian unter Vereinbarkeit von Beruf und Familie. "Die Möglichkeit, berufliche und private Aspekte gleichermaßen im Alltag leben zu können bezieht sich auf alle Mitarbeiter, unabhängig vom Familienstand", ergänzt Hanke. Konkret bedeutet das Gleitzeit für jeden Angestellten. Das soll Vollzeitkräften eine möglichst flexible Gestaltung ihrer Arbeitszeit ermöglichen. EVG-Mitarbeiter, die in Teilzeit beschäftigt sind, können sogar aus ganzen 30 verschiedenen Arbeitszeitmodellen wählen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch Home Office möglich. "Dadurch ist es uns gelungen, dass wir allen Müttern nach der Karenz eine Weiterbeschäftigung anbieten konnten – was von unseren Mitarbeiterinnen sehr geschätzt wird", so der EVG-Personalchef.

EVG-Minis und für die Größeren ein "Summercamp"

Und damit nicht genug: Die Kinderbetreuungseinrichtung "EVG Minis" besteht aus zwei Krabbel- und zwei Kindergartengruppen. Sie hat das ganze Jahr von Montag bis Freitag geöffnet und ist für Kinder von EVG-Mitarbeitern kostenlos. "Durch die räumliche Nähe zum Unternehmen ist es möglich, dass Eltern bei Bedarf auch kurzfristig in den Kindergarten gehen können", so Hanke – ein großer Pluspunkt für Eltern. Und mit dem EVG-Summercamp gibt es auch für größere Kinder zwischen 6 und 12 Jahren ein dreiwöchiges Angebot für die Sommerferien.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen