Bezahlte Anzeige

Top-Lehre im Qualitätshandwerk bei der Tischlerei Grömmer in St. Roman

Der Design-Waschtisch des einstigen Grömmer-Lehrlings Markus Hamedinger ist im Lignorama in Riedau ausgestellt.
4Bilder
  • Der Design-Waschtisch des einstigen Grömmer-Lehrlings Markus Hamedinger ist im Lignorama in Riedau ausgestellt.
  • Foto: Fotos: Hamedinger
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

ST. ROMAN. Wer das Besondere sucht, der kommt zur Tischlerei Grömmer: Dieser Leitsatz gilt nicht nur für die Kunden der Traditionstischlerei, sondern auch für die Mitarbeiter. Neue Lehrlinge sind daher jederzeit willkommen.

Die Ausbildung zum Tischler- bzw. Tischlereitechniker dauert 3 bzw. 4 Jahre. Für ihre Lehrlinge in spe hat die Grömmer Tischlerei einiges zu bieten: So übernimmt sie zusätzlich zur Lehrlingsentschädigung die Kosten für die Berufsschule und finanziert bei guter Leistung sogar den kompletten B-Führerschein.

Wie weit man mit einer guten Ausbildung bei der Tischlerei Grömmer kommen kann, zeigt Mitarbeiter Markus Hamedinger. 2007 hat er seine Lehre bei Grömmer begonnen, heute ist er Tischlermeister mit Auszeichnung. Sein Meisterstück wurde zum besten des Jahrgangs gewählt und wird nun in der Tischlermeister-Galerie im Lignorama in Riedau ausgestellt. Dort findet die Wahl zum besten Jung-Tischlermeister Österreichs statt.

Die Tischlerei Grömmer, Ihr Ansprechpartner für hochwertige Tischlereinrichtung, ist spezialisiert auf Privateinrichtungen, Gasthäuser, Bars und Hotels. Seinen Lehrlingen bietet der Betrieb eine Top-Ausbildung im traditionellen Handwerk mit höchsten Qualitätsansprüchen. 

Kontakt Tischlerei Grömmer GmbH
Au 14, 4793 St. Roman
Telefon: 07716/6444-0
mail: office@groemmer.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen