Wie erkennt man Falschgeld? Welche Aufgabe hat die Europäische Zentralbank?

5Bilder

Wichtige Fragen, die die Schüler und SchülerInnen der 5AK und 5BK der Handelsakademie Schärding mit Hilfe von Herrn Rathgeb, eines Experten der Österreichischen Nationalbank, auf den Grund gingen.

„Sehen, Fühlen, Kippen“ heißt die Devise beim Geld! Anhand von echten und falschen Banknoten wurden die Sicherheitsmerkmale der Banknoten genau untersucht und so Sicherheit gewonnen, denn wer Falschgeld im Geschäftsleben bekommt, hat Pech gehabt und muss den Verlust selbst tragen. Der Großteil des Falschgeldes stammt übrigens aus Italien. Wer sein Geld beim Bankomat abhebt, ist auf der sicheren Seite. Alle Bankomatautomaten überprüfen die Echtheit des Geldes.

Im zweiten Teil seines Vortrages standen die Aufgaben der Europäischen Zentralbank, insbesondere ihr Auftrag für Geldstabilität zu sorgen, im Mittelpunkt. Interessant war auch die Zusammensetzung des Warenkorbs, der das durchschnittliche Konsumverhalten eines österreichischen Haushaltes wiederspiegelt und somit die Grundlage für die Berechnung der Inflationsrate darstellt. ist. So sind in diesem Warenkorb 15,2 % für Ausgaben für Restaurant und Hotels und nur 1,1% für Erziehung und Unterricht enthalten.

Auch die Hyperinflation wurde anhand anschaulicher Beispiele besprochen. Der Wert von € 100,-- im Jahr 2010 entsprach 1914 27 Kronen und nur 10 Jahre später 383.500 Kronen. Im Zusammenhang mit der Hyperinflation in Österreich in den 20iger Jahren des vorigen Jahrhunderts wird gerne der berühmte Ökonom J.M. Keynes zitiert, der da meinte, es wäre damals wirtschaftlich sinnvoller gewesen im Gasthaus gleich zwei Bier auf einmal zu bestellen, denn die Gefahr, dass es warm werde sei geringer als die Preissteigerung bei einer späteren Bestellung.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen