29.03.2017, 08:47 Uhr

Ausstellung: „Die große Kunst der Familie Fuchs“

Wann? 20.04.2017 19:00 Uhr

Wo? Alfred-Kubin-Galerie e.V., Innstraße 22, 4783 Wernstein am Inn AT
Werk von Michael Fuchs (Foto: Fuchs)
Wernstein am Inn: Alfred-Kubin-Galerie e.V. | WERNSTEIN. Nach der mehrmaligen Präsentation der Werke von Ernst Fuchs zeigt die Alfred Kubin Galerie in Wernstein ab April 2017 Arbeiten der zweiten und dritten Generation der Künstlerdynastie Fuchs. Neben der Verschiedenheit der Techniken und Sujets sind doch auch viele Gemeinsamkeiten in den Werken dieser weltberühmten Künstler zu finden.
Galerist Peter Beham hat es sich zum Ziel gesetzt, eine seltene Kombination von Werken verwandter führender zeitgenössischer Künstler in einer Galerie in einem Zeitraum zu präsentieren und dem kunstinteressierten Publikum einen Vergleich zu ermöglichen, der sich sonst nur in verschiedenen Städten und zu verschiedenen Zeiten bietet.

Clemens, Cornelia und Michael Fuchs

Clemens Fuchs wurde 1982 in Wien geboren. 2002 bis 2006 lebte er in Florenz, wo er Portrait- und Aktmalerei bei Michael John Angel und Charles H. Cecil studierte. Seit September 2006 lebt und arbeitet er in Österreich. Zu seinem Oeuvre gehören Sakralmalerei, Portraitmalerei, Aktmalerei, Landschaftsmalerei und Stilleben. Seine Bilder befinden sich in Sammlungen in den USA und Europa (Österreich, Schweiz, Deutschland, Italien und England).
Seine Mutter, Cornelia Hagen, studierte Grafik an der Fachhochschule in Kiel, anschließend Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien in der Meisterklasse von Prof. Rudolf Hausner.
Blumen und das Stilleben sind die Themen, welche die Künstlerin zur Zeit besonders beschäftigen. Dabei verwendet sie die Aquarellfarbe in einer eher unüblichen Art und Weise. Sie versucht, die Stofflichkeit einer Blume möglichst in einem dichten, aufbauenden Farbauftrag darzustellen.
Ihre Stilleben spiegeln auch die Liebe zu ihrem persönlichen Lebensraum wider. In ihnen sind Dinge, mit denen sie sich gerne umgibt und sie zeigen auch ihre Neigung zur Dekoration.
Jedes ihrer Aquarelle, egal, ob Blume oder Stilleben, ist ein Naturstudium. Das heißt, sie malt ausschließlich nach der Natur und nicht nach einer Fotografie. Das verleiht ihren Bildern Lebendigkeit und Intensität.
Sein Vater, Michael Fuchs, zeigt sein Können in großflächigen Ölporträts sowie in Radierungen, Bleistiftzeichnungen und Lithografien. Er widmet sich Motiven aus der Mythologie ebenso wie Darstellungen aus der Natur.

Eröffnung am 20. April

Alle Künstler sind bei der Eröffnung am Donnerstag, 20. April, um 19 Uhr anwesend, sprechen über ihre Werke und beantworten die Fragen der Besucher. Es soll eine Stunde des Dialogs und des Kennenlernens sein, nicht nur eine Vorstellung gegenüber dem Publikum.
Infos: Telefon 0676/7926 270, www.kubin-galerie.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.