06.06.2017, 08:56 Uhr

Evanglienspiele 2017: Die Geschichte eines wilden, menschlichen Jesus

Jesus rastet aus, als Händler im Tempel seines Vaters ihre Waren feilbieten.

Auch im Evangelienstadl in Rainbach geschehen noch Zeichen und Wunder.

RAINBACH (ska). Jesus als barmherziger Wunderheiler? Dieses verklärte Bild des Sohns Gottes wird man bei den diesjährigen Evanglienspielen nicht finden. Denn Jesus kann auch zornig, ungerecht, eitel sein. Und das möchte Autor und Regisseur Friedrich Ch. Zauner mit seinem Stück "Zeichen und Wunder" zeigen. Nach 2005 ist das Stück heuer zum zweiten Mal auf der Evangelienbühne zu sehen. Premiere ist am Mittwoch, 14. Juni.

Im Stück wird das Leben Jesu von der Hochzeit zu Kana bis zur Gefangennahme auf dem Ölberg dargestellt. Schlüsselszenen sind die Vertreibung der Händler aus dem Tempel, die Bergpredigt vor fünftausend Zuhörern, der Einzug in Jerusalem und der Verrat durch Judas – samt des berühmten Kusses, der auf der Bühne die hochdramatische Spannung zwischen Judas und Jesus widerspiegelt.

"Jesus hat eine unvorstellbare Karriere hingelegt", sagt Zauner selbst über das Stück. "Und das in nur drei Jahren. In dieser kurzen Zeit hat er einen Zeitenwandel eingeleitet und den Beginn einer Kultur, die bis heute die Welt dominiert." Sein Ziel dabei: Das Volk und nicht die großen Macher zu erreichen.

Mit dabei dieses Jahr im Theaterensemble sind altbekannte sowie neue Künstler: Jennifer Münch etwa, dem Publikum bekannt als philosophierende Steinbildhauerin in "Tamar", mimt eine Samariterin. Dem Jesus gibt Felix Höfner aus Köln ein Gesicht. Und auch Rainbacher verstärken abermals das Team. So ist etwa Daniel Holzapfel (14) als Apostel zu sehen.

Für Staunen wird das diesjährige Bühnenbild sorgen. Künstlerin Roswitha Nickl aus Gallspach hat ein buntes Glasfenster für die Evangelienspiele entworfen. Übrigens: Gute Nachricht für alle, die in den Vorjahren im Evangelienstadl geschwitzt haben: Heuer ist er klimatisiert.

Termine und Tickets: Rainbacher Evangelienspiele 2017

Premiere ist am 14. Juni um 19:30 Uhr. Weitere Aufführungen: 15., 16., 17., 18., 23., 14., und 2. Juni um 15 Uhr und 19:30 Uhr.
Informationen und Kartenreservierung unter 07716-8028 oder unter 0699-19206684
sowie per Mail an ticket@rainbacher-evangelienspiele.at. Tickets auch bei allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.