05.10.2017, 15:12 Uhr

Freizeitgestaltung vom Lehrling bis zum Chef

Andreas Tallier (v.l.), Lehrling vom 3.Lehrjahr und seine Arbeitskollegen beim Ausflug zum Kobernausser Turmwirt.

Gemeinsame Aktivitäten der Mitarbeiter außerhalb der Arbeitszeit - das ist Leitz aktiv.

RIEDAU. Um den Zusammenhalt unter den Lehrlingen und den Mitarbeitern zu stärken, gibt es regelmäßig Freizeitveranstaltungen in unserer Firma. Die Organisation erledigen die Mitarbeiter oder Lehrlinge selbst. Leitz beteiligt sich pro Mitarbeiter mit einem fixen Geldbetrag. Außerdem werden jedes Jahr vom Leitz-Aktiv Team mindestens fünf Veranstaltungen organisiert. Ob Exkursion, Stadionbesuch, Wanderung mit Einkehr, Motorradausflug oder das Sommerfest. Alles ist möglich.  

Bei der Zusammenstellung der Aktivitäten für ein Leitz-aktiv-Jahr wird versucht, einen interessanten Mix für alle Altersgruppen zu bieten.

Seit dem Gründungsjahr von Leitz-Aktiv 1994 nahmen über 17.000 Mitarbeiter an verschiedenen Veranstaltungen teil.

Leitz-Aktiv wurde ins Leben gerufen um Mitarbeiter aus den verschiedensten Abteilungen für Freizeitaktivitäten zu begeistern , Freundschaften zu schließen und deren Interessen zu fördern. Dies wiederrum ist für eine gute Zusammenarbeit sehr wichtig.
Leitz-Aktiv spricht alle Mitarbeiter und deren Familien an. Den Höhepunkt stellt dabei das Sommerfest dar, bei dem sich jedes Jahr mehr als 400 Mitarbeiter und deren Angehörige zu Spiel, Spaß und Unterhaltung zusammenfinden. Durch eine spektakuläre Abendveranstaltung wird das Fest zu einer Show.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.