11.10.2017, 10:12 Uhr

Im Kirchenwirt Andorf sind alle ganz wild auf Wild

Der neue Kirchenwirt-Pächter hat dem Traditionsgasthaus ein Face-Lift verpasst und setzt nun auf regionale Küche.

ANDORF (ska). Alles neu im Kirchenwirt Andorf: Inklusive des Wirts selbst. Roland Ebner hat das Traditionswirtshaus im Herzen Andorfs im Mai dieses Jahres neu eröffnet. Zuvor war er Pächter des Huberhofs in Suben. Nach Andorf hat es Ebner gezogen, weil er wieder Richtung Heimat wollte. Im neu gestalteten Kirchenwirt sorgt der Andorfer mit seinen zehn Mitarbeitern nun dafür, dass die Gäste in gemütlichem Ambiente bodenständige, österreichische Küche genießen können.

Sein bisheriges Resümee seit der Eröffnung? "Der Sommer war ein voller Erfolg", sagt Ebner. Speziell mit einem derartigen Ansturm im Gastgarten hätte der neue Kirchenwirt nicht gerechnet. Dieser ist für die Eröffnung neu gestaltet worden. Genauso wie die Küche und die Gaststube. "Außerdem haben wir alles modernisiert", beschreibt Ebner. "Und etwa auch die Polstermöbel neu überzogen."

Alles dafür, damit sich die Gäste im neuen Kirchenwirt wohlfühlen. Und auch die Speisekarte lässt keine Wünsche offen. Zur Zeit ist "Gans Wild auf Ente" angesagt. Und auch Hirsch- und andere Wildgerichte locken schon jetzt die Fans der "wilden" Speisen. Ab Mitte Oktober wird die Speisekarte schließlich nochmals erweitert mit Hasen-, Reh-, sowie Wildschweingerichten und mehr durchgehend bis Dezember.

Dabei kommt nur heimisches Wild von Jägern aus Andorf und den umliegenden Gemeinden auf den Teller, wie der Küchenchef versichert. "Regionalität und Saisonalität zeichnen unsere Küche aus", sagt er. Auch für alle, die nicht auf Wild stehen, hat der Kirchenwirt einiges zu bieten. "Bei uns gibt's klassische, österreichische Küche", sagt Ebner.

Wer noch die passende Location für die Weihnachtsfeier sucht, der findet im Andorfer Kirchenwirt ausreichend Platz. Eine Feier mit bis zu 80 Gästen ist möglich. Der Chef bittet um rasche Reservierung. Denn die ersten Termine sind bereits vergeben.

Großer Umbau Ende 2018: Saal und Zimmer werden erneuert

Der große Umbau steht im Kirchenwirt in Andorf erst noch bevor: Es gilt, die rund 30 Zimmer und den Saal zu renovieren. Zurzeit befindet sich das Team in der Planphase. "Mit Ende 2018 dürfte der Umbau starten", gibt Ebner bekannt.

Kontakt:

Kirchenwirt Andorf
Hauptstraße 18 in Andorf
Telefon: 07766-2005

Öffnungszeiten: Täglich ab 10.
Dienstag ist Ruhetag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.