20.06.2017, 10:39 Uhr

Robin Hood hilft Pfadis gegen fiesen Sheriff

(Foto: Sauwald Scouts)
FREINBERG, OLDENBODING. 45 Guides und Späher der Innviertler Pfadfindergruppen Braunau, Ried, Schildorn und Sauwald trafen sich in Odelboding (Geboltskirchen) zum Pfingstlager 2017. Nachdem der Freitag Nachmittag mit Zeltaufbauten und Lagerplatz errichten verbracht wurde, bekamen die Pfadis am Abend unangenehmen Besuch: der Sheriff von Nottingham und seine Schergen tauchten auf und beraubten die Truppe. Glücklicherweise ließ der Held des Wochenendes nicht lange auf sich warten. Robin Hood und seine tapferen Mannen kamen und riefen zum Wiederstand.
Am Samstag fertigten die Kids Verkleidungen und Waffen, anschließend wurde der Umgang mit Schwert, Stock und Bogen geübt. Danach wurde ein Hohlweg im Wald ausgekundschaftet und alles für einen Überfall vorbereitet. Als es finster wurde bezogen die 45 Kids ihre Positionen. Späher saßen auf Bäumen, an den Enden des Pfades sperrten zwei Teams den Weg mit einer Barrikade ab, und die restlichen Pfadis waren als Angreifer und Wächter unterwegs.
Dann war es soweit: Der Sherriff und seine Schergen transportierten den Schatz vorbei an den Stellungen und mussten nach unserem Angriff den Schatz wieder hergeben. Den Sieg über die Gerechtigkeit feierten alle zusammen beim Lagerfeuer.
Am Sonntag ging es nach einer gemeinsamen Jause wieder nach Hause. Viele neue Freundschaften wurden beim Innviertler Regionalabenteuer geschlossen. Fortsetzung folgt ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.