20.10.2016, 11:33 Uhr

Asylwerber: Intensives Kennenlernen in St. Florian am Inn

Beim Langen Tag der Flucht konnten sich Besucher und Bewohner im Flüchtingsheim in Pramerdorf, St. Florian am Inn, kennen lernen. (Foto: Gemeinde St. Florian)
ST. FLORIAN. Für die Asylwerber aus St. Florian am Inn war in den vergangenen Wochen einiges los: Am 1. Oktober machten sie sich auf zu einem Ausflug zum Baumkronenweg in Kopfing. Die Vorfreude und Aufregung vor dem ersten Ausflug war laut Organisator Mohamed Ali Gheraieri bei den fast 40 Teilnehmern schon lange vorher zu erkennen. Gemeinsam mit sechs freiwilligen Helfer verbrachten die Asylwerber einen tollen Tag über den Wipfeln des Sauwaldes.

Am 30. September, dem Aktionstag „Langer Tag der Flucht“, luden die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft am Nachmittag zu einem Themencafé nach Pramerdorf ein. Bei Kaffee und Kuchen gab es viel zu besprechen. Außerdem kosteten die Besucher die teilweise unbekannten Köstlichkeiten aus der Heimat der Menschen.

Auch am kürzlich vom Verein 2gether St.Florian erstmals organisierten Family Day nahmen die Bewohner des Flüchtlingsheims ebenfalls teil. Die Runde entlang des Inns führte die Wanderer zu einer Station der Asylwerber, die dort ein Schätzspiel vorbereitet hatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.