30.09.2016, 14:05 Uhr

Die Säumer zieht's Richtung Böhmen

Günter Streicher mit Säumervater Willi Schindler und Säumern beim Säumerzug (Foto: Streicher)

Mittelalterkarawane zog von Schärding über Grafenau nach Bergreichenstein – Fortsetzung des Säumerzuges auf der "Guldenstrass" nach Böhmen.

SCHÄRDING, GRAFENAU. Am ersten Augustwochenende sind die Säumer samt Pferd und Planwagen von Schärding kommend in Grafenau eingezogen. Jetzt im September waren die Blasen an den Füßen verheilt und das "weiße Gold" wurde auf der "Guldenstrass" weiter transportiert nach Böhmen.

Die 30 Säumer und elf Pferde machten sich auf den Weg über die "Blauen Säulen" in die böhmische Stadt Bergreichenstein. Mit dabei waren auch wieder fünf Schärdinger, angeführt von Vizebürgermeister Günter Streicher. Am Ziel wartete schließlich ein großes Mittelalterfest auf den Einzug der historischen Karawane. "Bei Musik, Tanz, Fechtvorführungen, Fahnenshow und Gaukeleien verging der Ausflug ins Mittelalter viel zu schnell", erzählt Streicher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.