19.05.2017, 11:14 Uhr

Martin Selle im Gym: Er vereinigt gleich drei Bücher in einem

(Foto: Gymnasium Schärding)

Der aus Wesenufer stammende Autor las im Bundesgymnasiums Schärding aus "X-Team: Was geschah um 21:07?"

SCHÄRDING. Aus einem Buch, das genau genommen drei Bücher vereinigt, las der aus Wesenufer an der Donau stammende Bestsellerautor Martin Selle am 8. Mai vor insgesamt zehn 1. und 2. Klassen des Bundesgymnasiums Schärding im Musiksaal. Denn das im Kunsthistorischen Museum in Wien spielende „X-Team: Was geschah um 21:07?“ ist nicht nur eine sehr spannende Geschichte, sondern sie enthält auch ein Sachbuch über die Mal-Epochen und ein Handbuch mit Profi-Sicherheits-Tipps zum Selbstschutz.

Die Professorin Gerlinde Weishaupt hat den Autor in die Schule eingeladen. Selle ist seit 17 Jahren Schriftsteller und hat das „Handwerk“ in den USA gelernt. Um passende Bücher für junge Menschen zu schreiben, die sie freiwillig und gerne lesen, hat er zuvor rund 2000 Schüler dazu befragt. Diesen geht’s zum Einen um Action und Tempo, um und Spannung und Unterhaltung, um die Erweiterung ihres Wissens und auch darum, dass „ganz normale Kinder“ die Hauptrollen spielen sollen, keine „Wundertypen“.

Dass sich Selle an diese vier Punkte hält, merkte man auch bei der unterhaltsamen Lesung vor den jungen Gymnasiasten. Am Ende lud er zu einem Krimi-Duell, bei dem die am schnellsten richtig Antwortenden ein Exemplar von seinem in Deutsch und Englisch geschriebenem Buch „Am Ende der Zeit / End of Time“ gewannen.

Noch einen wichtigen Tipp gab der oberösterreichische Autor seinen jungen Zuhörern mit auf den Weg: "Beim Lesen und Zuhören geistig selber die Hauptrolle spielen! Dann macht’s noch mehr Spaß!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.