26.09.2016, 10:22 Uhr

Massen an Besuchern beim Bezirkserntedankfest in Schärding

(Foto: Stadtgemeinde Schärding)

Mega-Ansturm mit mehr als 4000 Besuchern gestern am Schärdinger Stadtplatz. Einstimmiges Resümee: "Wiederholung erwünscht"

SCHÄRDING. Es wird zweifellos als Höhepunkt im Reigen der vielen Veranstaltungen des großen Jubiläumsjahres in die Schärdinger Geschichtsbücher eingehen, ist sich Tourismuschefin Bettina Berndorfer sicher. Das Bezirkserntedankfest der Landjugend Schärding am Sonntag zog Massen an und verwandelte den Stadtplatz in eine riesige Brauchtumsbühne.

Die Ortsgruppen der Landjugend des Bezirkes Schärding bedankten sich für die eingebrachte Ernte und präsentierten gleichzeitig die große Bandbreite ihrer täglichen Arbeit: die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel, die Pflege unserer Kulturlandschaft, aber auch den Erhalt von Tradition und Volkskultur.

Die Modeschau von Trachten Auzinger, ein vielfältiges Bühnenprogramm, Genuss-Stände in Hülle und Fülle sowie der große Festumzug mit mehr als 30 geschmückten Wägen – den Jahreszeiten entsprechend aufgebaut – verwöhnten Auge und Gaumen der rund 4.200 Besucher. Die Kleinen hatten ihren großen Spaß beim Tretttraktorrennen oder bei den angebotenen Kutschenfahrten.

Bürgermeister Franz Angerer würdigte in seinen Begrüßungsworten das freiwillige Engagement und den Zusammenhalt innerhalb der Landjugend, die eine derartige Großveranstaltung erst möglich machen. Für Tourismuschefin Berndorfer ist dieses Erntedankfest eine wertvolle Bereicherung des Veranstaltungsprogrammes „700 Jahre Stadt Schärding“. Beide wünschen sich, dass dieses schöne Fest auch in den nächsten Jahren Wiederholung findet.

Als Gastgeschenk seitens Stadtgemeinde und Tourismusverband Schärding erhielten alle am Festumzug teilnehmenden Gruppen einen „Bierblutzer“ mit Schärdinger Jubiläumsbräu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.