13.12.2017, 13:45 Uhr

Otterbacher Schüler "fair.wursten" für Nepal

(Foto: FS Otterbach)

Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Otterbach verkaufen selbstgemachte Wurst und Käse. Das Geld kommt einer Schule in Nepal zugute.

ST. FLORIAN. Ein Erdbeben hat 2015 auf Nepal Existenzen zerstört. Speziell Dolakha, eine Region nordöstlich von Kathmandu, war von dem verheerenden Beben enorm betroffen. Von der örtlichen Grundschule war nicht mehr viel übrig. Diese konnte zwar in den vergangenen zwei Jahren wieder aufgebaut werden. Aber es ist noch viel zu tun, bis normaler Unterricht wieder möglich ist.

Sarah Höfler von der Organisation "Weltweit wandern wikrt" hat die Situation in dieser Schule den Otterbachern geschildert. Und diese waren sofort Feuer und Flamme für das Projekt – "wir wollen helfen", war der einheitlich Tenor.

Speziell die Schüler des 2. Jahrganges möchten im Zuge ihrer "Juniorfirmen" das Hilfsprojekt unterstützen. Unter dem Motto "fair.wursten" und "fair.käsen" produzieren sie in der Schule Käsewurst und Polnische sowie Weichkäse mit Pfeffer und Chilli aus regionalen und fair gehandelten Zutaten. Diese verkaufen sie dann in der Schule und selbstständig bei öffentlichen Veranstaltungen.

Der Erlös kommt der Schule in Hile, Nepal zugute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.