26.09.2016, 09:57 Uhr

Pilgerwanderung: Mit der BezirksRundschau ging's ab in die Natur

Der Wettergott hätte es nicht besser meinen können mit den BezirksRundschau-Pilgern: Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen machten sich rund 110 Pilgerfans am Samstag auf den Weg.

BEZIRK (ska). Die etwa 17 Kilometer lange Strecke führte die Pilger von Schärding zunächst entlang des Inns und dann über Sachsenberg und Wimberg nach Wernstein und wieder zurück auf der Via Nova. Geführt wurde die Gruppe von Harald Schopf, Direktor des Kurhauses Schärding, und Heilpraktiker Hans Kothbauer, die Wissenswertes an den einzelnen Stationen erzählten.

Gebührender Abschluss der Pilgerwanderung war schließlich ein Wortgottesdienst in der Kurhauskirche Schärding. Nach einer Stärkung mit Fastensuppe und Getränken verabschiedeten sich die Pilger voneinander nach diesem gemeinsamen Tag in der Natur.

Die Pilgerwanderung war eine Aktion der BezirksRundschau und den Kooperationspartnern ÖBB, Kurhaus Schärding und Tourismus Schärding.


Fotos: BRS und John Jobi (Kurhaus)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.