23.11.2017, 08:37 Uhr

Alko-Unfall in St. Roman: Lenker (20) kracht in Trafostation

Beide Pkw-Insassen, ein 20-Jähriger und ein 17-Jähriger, wurden bei dem Unfall am 20. November 2017 in St. Roman gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Die Rettung brachte sie ins Krankenhaus. (Foto: Rotes Kreuz (Symbolfoto))

Der 20-Jährige war mit 1,80 Promille unterwegs. Er und sein Beifahrer (17) wurden bei den Unfall am 22. November 2017 gegen die Windschutzscheibe geschleudert – sie waren nicht angeschnallt.

ST. ROMAN. Wie die Polizei mitteilt, war der 20-Jährige aus dem Bezirk Schärding gegen 19 Uhr mit seinem Auto in St. Roman auf einem Güterweg unterwegs. Am Beifahrersitz befand sich ein 17-Jähriger.

In der Ortschaft Penzingerdorf kam der Lenker aus bislang unbekannten Gründen mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Transformatorenstation. Da beide Pkw-Insassen nicht angegurtet waren, prallten sie bei der Kollision gegen die Windschutzscheibe.

Die beiden jungen Männer wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Klinikum Passau gebracht.

Ein durchgeführter Alkovortest bei dem 20-Jährigen ergab laut Polizei einen Wert von rund 1,80 Promille.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.