11.10.2017, 18:00 Uhr

Andorfer In-Lokal Visto wird verkauft

Gerhard Steininger hat nach fast 15 Jahren sein "Baby" – das Andorfer Inlokal "Visto" – verkauft. Ende Oktober schließt das Lokal. (Foto: Steininger)

Gerhard Steininger verkauft nach fast 15 Jahren sein Lokal "Visto". Warum, verriet er der BezirksRundschau.

ANDORF (ebd). "Eigentlich wollte ein Mitarbeiter das Lokal übernehmen, aber daraus ist nichts geworden. Dann ist Gastronom Hannes Glas auf mich zugekommen und hat gemeint, dass er das Visto gerne haben möchte", erzählt Steininger. "Das hat mich zum Nachdenken gebracht. Ich bin jetzt 43 Jahre und habe zwei kleine Buben mit drei und sechs Jahren. Für mich war klar, dass ich nicht bis 50 Abendgastronomie mache. Jetzt bin ich noch jung genug, etwas Neues anzufangen."

Etwas Wehmut – oder auch nicht

Was das ist, weiß Steininger allerdings noch nicht. "Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Diese Frage stelle ich mir ab Ende Oktober, wenn mit dem Visto Schluss ist." Wie Steininger betont, ist er bereits seit 30 Jahren im Gastronomiegewerbe tätig. "Deshalb ist es wohl naheliegend, dass ich etwas Branchenähnliches machen werde." Also wieder selbstständiger Gastronom? "Ich schließe nichts aus, das muss sich einfach ergeben. Aber eine Bar oder ein Tanzlokal sicher nicht." Auf die Frage, was ihm von den 15 Jahren Visto im Gedächtnis geblieben ist, meinte er. "Sicher die eine oder andere Großveranstaltung. Aber auch, dass sich einige Leute im Visto kennengelernt haben, die jetzt verheiratet sind." Schwingt bei seinem Abschied etwas Wehmut mit. "Um ehrlich zu sein fällt Druck von mir ab. Es war eine schöne Zeit, aber ich bin auch erleichtert." Und was passiert mit den fünf Mitarbeitern? "Da hat es bereits ein Erstgespräch mit dem neuen Besitzer gegeben. Aber das muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden."

Zur Sache

Am 25. Oktober steht eine große Abschiedsparty im Visto am Programm. Neuer Besitzer wird der Gastronom Hannes Glas, der schon die Lokale "Prince", "Rockys & Fabrics" in Peuerbach betreibt. Drei Wochen werden die Umbauarbeiten dauern, ehe am 16. November wiedereröffnet wird. Apropos: Auch die Öffnungszeiten werden sich ändern. Das neue Visto soll an 365 Tagen im Jahr ab 9 Uhr geöffnet haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.