06.11.2017, 12:53 Uhr

Autobahnkontrolle in Suben: Lenker zeigt aus Versehen gefälschten Führerschein her

(Foto: BezirksRundschau/Auer)

Dumm gelaufen für einen Mann in Suben: Der 40-Jährige zeigt bei einer Kontrolle einen gefälschten Führerschein, obwohl er den echten in der Geldtasche gehabt hätte.

SUBEN. Wie die Polizei mitteilt, hielten Beamte der Autobahnpolizei Ried den Mann am 5. November 2017 um 10:05 Uhr auf der A8 für eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle auf. Der Mann aus Rumänien war mit seinem Pkw in Richtung Deutschland unterwegs.

Bei der Kontrolle wies er sich mit einem rumänischen Scheckkartenführerschein aus, den die Polizeibeamten als gefälscht erkannten. In der Geldtasche des Mannes kam schließlich ein weiterer Führerschein zu Tage – ein echter, wie sich herausstellte.

Wie er zu dem gefälschten Dokumenten kam, erklärte der Mann den Beamten folgendermaßen: Er habe sich in Rumänien seinen moldawischen Führerschein umschreiben lassen. Weil dieses Verfahren mehrere Monate dauerte und er in der Zeit dennoch ein Auto lenken wollte, hatte er sich 2016 den gefälschten Führerschein besorgt. Dass er diesen bei der Kontrolle in Suben vorwies, geschah aus Versehen.

Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.