31.08.2016, 14:23 Uhr

BH-Urgestein sagt Pfiat Gott: Verabschiedung von Franz Schmid

Franz Schmid war jahrelang Amtsleiter der BH Schärding und Geschäftsstellenleiter des Sozialhilfeverbandes Schärding.

Franz Schmid verabschiedet sich nach 41 Jahren in den Ruhestand. Das Vitale Wohnen und die SoKos gehen auf sein Konto.

SCHÄRDING (ska). "Die 70er Jahre, das war die Zeit des Absolutismus in der BH Schärding", erinnert sich Franz Schmid. "Bei Besprechungen im Chefzimmer musste jeder stehen, außer der Chef persönlich – egal wie lange sie dauerten."

In 41 Jahren Dienstzeit sammeln sich zahlreiche solcher Erinnerungen an. Bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand hat Franz Schmid diese wieder aufleben lassen. Schmid war Amtsleiter der Bezirkshauptmannschaft Schärding und damit auch Geschäftsstellenleiter des Sozialhilfeverbands. Bei einer Feier am 31. August übergab er seine Ämter offiziell an Anita Hötzeneder, vormalige Finanzreferentin des SHV.

Während Schmids Amtszeit hat sich einiges bewegt im Bezirk Schärding. So war Schmid federführend beim Bau der drei weiteren Bezirksalten- und Pflegeheimen in Andorf, Zell an der Pram und Esternberg und beim Projekt Vitales Wohnen (kurz ViWo) in St. Marienkirchen. Waren es anfangs mit dem Schärdinger Heim etwa 70 Plätze, können nun insgesamt 400 Betreuungsplätze angeboten werden. Auch die Sozialkoordinatoren (kurz SoKos), die als verlängerter Arm des SHV in die Gemeinden dienen, sind auf Initiative Schmids entstanden. "Anfangs wurden wir im Land belächelt und jetzt gibt es die SoKos in drei weiteren Bezirken in Oberösterreich", lobt Bezirkshauptmann Rudolf Greiner das Egagement seines jahrelangen Amtsleiters.

"Der SHV war immer eine Herzensangelegenheit für mich", sagt Schmid bei seiner Ansprache. Nicht umsonst war er es, dem der Slogan "sozial – hilfsbereit – verlässlich" eingefallen ist. "Und diesen hat er gelebt", sagt Schmids Nachfolgerin Anita Hötzeneder. Sie hofft, die "Fußstapfen ausfüllen zu können." Große Projekte – Bau des Altenheims in der Tummelplatzstraße und geplante ViWo-Standorte in Kopfing und Taufkirchen – kommen nun auf sie zu. Als Finanzreferent des SHV folgt Hötzeneder Christian Lautner aus Münzkirchen nach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.