08.11.2017, 18:30 Uhr

"Bleibts geil!" – wird dieser Altschwendter Sager Spruch des Jahres?

Tobias Altmann (l.) mit Ö3-Radiomoderator Robert Kratky. (Foto: Altmann)

Am 28. Juni 2017 stellte sich Tobias Altmann dem Ö3-Wecker-Quiz "Allein gegen Kratky" – mit ungeahnten Folgen.

ALTSCHWENDT (ebd). Als Altmann damals nach dem Quiz im Ö3-Studio seine Heimatgemeinde mit den Worten "Bleibt's geil" gegrüßt hatte, konnte er nicht ahnen, was er damit "anrichtet". Denn vier Monate später stehen die Grußworte zur Wahl zum österreichischen "Spruch des Jahres". Dazu Altmann: "Ich selbst fand es ganz witzig, dass sie dafür meinen Spruch genommen haben. Anfangs habe ich mich sogar ein wenig dafür geniert, weil mir der Spruch doch ein wenig zu 'tief' für den größten Radiosender Österreichs vorgekommen ist. Außerdem sage ich so etwas normalerweise nicht", erzählt Altmann. Aber dem Ö3-Moderator dürfte es gefallen haben: "Kratky hat danach im Studio zu jedem Mitarbeiter, der ihm über den Weg gelaufen ist, mit 'bleib geil' angeredet", so Altmann.

Anfangs habe ich mich sogar ein wenig dafür geniert, weil mir der Spruch doch ein wenig zu 'tief' für den größten Radiosender Österreichs vorgekommen ist.

Dabei befürchtete der 23-jährige Altschwendter, dass sein Auftritt erst gar nicht on Air gehen würde. "Das Quiz wird nach etwa drei bis vier Tagen ausgestrahlt. Bei meinem Beitrag dauerte das ganze aber fast zwei Wochen. Am Anfang hab ich mir gedacht, der Beitrag hat ihnen wegen des Spruchs nicht gefallen und ihn gestrichen. Es stellte sich aber heraus, dass Ö3 den Spruch zum Sommermotto gemacht und sogar eigene Lieder dazu getextet hat. Sogar die österreichische Fußball-Damennationalmannschaft hat im Ö3 'bleibt's geil' gerufen. Der Spruch hat sich dadurch ein wenig verselbständigt", schmunzelt der Altschwendter.

Für Altmann voten

Von der Nominierung habe er allerdings nichts gewusst, wie Altmann zur BezirksRundschau sagt: "Davon hab ich von einem Freund erfahren, der es selbst im Radio gehört hat." Und was ist, wenn seine Aussage nun wirklich zum "Spruch des Jahres" gewählt wird? "Um ehrlich zu sein, ich habe keine Ahnung was dann passiert, wie das genau aussieht. Aber es wäre natürlich die Krönung. Ich finde aber, dass der Spruch überhaupt in Betracht gezogen wurde schon witzig." Übrigens: Wer für die "Bleibt's geil"-Aussage als "Spruch des Jahres" mitvoten möchte, kann dies unter www.oedeutsch.at/oewort tun. Das Ergebnis gibt's am 7. Dezember. 
Übrigens: Wer für die "Bleibts Geil"-Aussage als "Spruch des Jahres" voten möchte, hier geht's zur Abstimmung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.