30.10.2017, 08:13 Uhr

"Brand landwirtschaftliches Objekt" - Herbstübung der vier Andorfer Feuerwehren

Andorf;

Brand landwirtschaftliches Objekt in Seifriedsedt lautete die Übungsannahme für die diesjährige Herbstübung der vier Andorfer Feuerwehren.

Während vom Seifriedsedterbach begonnen wurde zwei Zubringleitungen zum Brandobjekt zu legen, wurde mit den Tanklöschfahrzeugen und dem Rüstfahrzeug mit der Brandbekämpfung begonnen. Zeitgleich wurde die Teleskopmastbühne in Stellung gebracht und erste Atemschutztrupps in das Brandobjekt geschickt, da dort noch Personen vermisst wurden.

Da das Wasser der Tanklöschfahrzeuge zu Ende ging, bevor die Löschwasserversorgung fertig hergestellt war, griff der Brand kurzzeitig auf das Nachbargebäude über. Nachdem die Wasserversorgung stand, wurde ein umfassender Löschangriff unter Zuhilfenahme des Wasserwerfers vom Hubsteiger aus gestartet und der Brand konnte dadurch rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Auch die fünf abgängigen Personen in der Maschinenhalle konnten von den Atemschutztrupps gerettet und ins Freie gebracht werden.

Als im Zuge der polizeilichen Ermittlung bekannt wurde, dass das Feuer vermutlich durch zündelnde Kinder entstanden war, lösten diese eine Suchaktion aus. Die zwei Kinder waren nämlich vor dem Feuer davongelaufen und hatten sich im angrenzenden Wald versteckt.

Suchtrupps konnten die Abgängigen letztlich aufspüren und ihren Eltern übergeben. Ein durchaus realistische und gut vorbereitete Übung so das Resümee bei der abschließenden Übungsnachbesprechung im Gasthaus Kirchenwirt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.