12.10.2014, 10:27 Uhr

Frontalcrash in Schardenberg fordert drei Verletzte

47-jähriger Schärdinger übersah am 11. 10. 2014 in Schardenberg einen Pkw. (Foto: BFKDO Schärding)
SCHARDENBERG. Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos in Schardenberg am 11. Oktober 2014 wurden drei Insassen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Passau eingeliefert.

Gegen 15.50 Uhr fuhr ein 47-jähriger Autolenker aus Schärding mit seinem Auto auf der Schärdinger Straße L 506 Richtung Passau. Bei der Kreuzung mit der Hamberger Straße L 1151 dürfte er einen Pkw, der auf Grund eines entgegenkommenden Pkw angehalten hat, übersehen haben.

Der 47-Jährige verriss sein Auto nach links und prallte frontal mit dem entgegenkommenden Auto, gelenkt von einem 45-Jährigen aus Vilshofen zusammen. Durch die Wucht des Frontalzusammenstoßes wurde das Auto des 45-Jährigen in die angrenzende Wiese geschleudert und kam auf dem Autodach liegend zum Stillstand. Bei dem Unfall wurden die beiden Lenker und die, bei dem 45-Jährigen mitfahrende, 15-jährige Tochter unbestimmten Grades verletzt.

Nach Erstversorgung durch den Notarzt des Rettungshubschrauberteams Christophorus Europa 3 wurden die Verletzten mit zwei Rettungswägen des Roten Kreuzes Schärding ins Klinikum Passau eingeliefert.
Ein bei beiden Lenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.