22.11.2016, 09:44 Uhr

Gemeinsame Sommerbetreuung: Von nun an fix in den Ferien

Podiumsgespräch: Moderator Johannes Karrer, Bgm. Edi Paminger, LH-Stv. Thomas Stelzer, KiGaLeiterin Rosa Hofmann, Sylvia Rossgatterer, Gemeindebundpräsident Hans Hingsamer, Rudolf Schieche. (Foto: Regionsverband Sauwald-Pramtal)

Premiere für die Kinderbetreuungsnetzwerke erfolgreich. Nun soll sich das Projekt fest etablieren.

BEZIRK (ska). Zum ersten Mal haben sich heuer die Gemeinden des Bezirks zusammengetan, um gemeinsam eine Kinderbetreuung in der Sommerferien zu gewährleisten. Die BezirksRundschau berichtete.

Bei einer Abschlussveranstaltung am 16. November im Schloss Sigharting zogen die Gemeindeverantwortlichen gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreter Resümee. Der einheitliche Tenor: Die Sommerbetreuung wird weiterhin stattfinden.

Insgesamt 220 Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren konnten laut Johannes Karrer, Geschäftsführer des Regionsverbands Sauwald-Pramtal, heuer in den Ferien betreut werden. 29 der 31 Gemeinden des Bezirks haben sich zu rund sieben Netzwerken zusammengeschlossen. Fünf davon haben ihre Betreuungsmaßnahmen heuer bereits umgesetzt. Das Projekt wird vom Regionsverband getragen und zu 80 Prozent aus Leader-Mitteln finanziert.

"Auf die entwickelten Netzwerke und Kontakte kann aufgebaut werden" ist sich Karrer sicher. Weitere gemeinsame Sommerkinderbetreuungen aber auch zusätzliche, gemeinsame Angebote sind ihm zufolge zu erwarten. "Dazu sollen auch immer wieder Impulse und Beispiele aus anderen Regionen zu uns geholt werden." Landesrat Stelzer erhofft sich umgekehrt, viele Nachahmer in Oberösterreich für das Projekt aus dem Bezirk Schärding. Er lobte die gemeindeübergreifende Leader-Initiative und die flexible Kooperation der Gemeinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.