12.08.2016, 10:17 Uhr

Handy defekt? Ab zu Reprunner!

Neu: Reprunner in St. Florian. Filialleiter Daniel Jetzinger mit Handyshop-Chef Michael Lang. (Foto: Foto: Handyshop)

Die Service-Techniker richten's sofort und vor Ort: Handyshop eröffnet bereits zweite Reprunner-Filiale.

ST. FLORIAN. Reprunner, eine Servicefiliale, die sich auf Sofortreparatur und An- und Verkauf von gebrauchten Smartphones spezialisiert hat, gibt's nun nicht mehr nur in Ried, sondern auch in St. Florian. Was dieser neue Service-Shop zu bieten hat, wie die Kunden davon profitieren und weshalb der Datenschutz bei Reparaturen ein wichtiges Thema ist – darüber spricht Handyshop-Chef Michael Lang im Interview.

BezirksRundschau: Herr Lang, Handyshop hat Reprunner im Oktober in Ried ins Leben gerufen. Warum dieser Schritt?
Ganz einfach: die begrenzten Räumlichkeiten am Hauptplatz und in der Weberzeile. Um unseren Kunden den Reparaturservice auch in Ried bieten zu können, haben wir uns entschieden, diesen Bereich auszulagern und dadurch Arbeitsplätze zu schaffen.

Was bietet Reprunner?
Die Kunden können sich direkt an die ausgebildeten Servicetechniker vor Ort wenden. So sind eine schnellere Abwicklung und kürzere Wege garantiert. Ein großer Vorteil: Viele kleine Fehler können die Techniker sofort beheben.

Nutzen diesen Service in Ried auch Kunden, die nicht bei Handyshop oder Reprunner gekauft haben?

Ja. Grundsätzlich empfehlen wir zwar, Garantie und Gewährleistung am Kaufort einzufordern. Aber in manchen Fällen ist das nicht möglich. Dann übernehmen wir das gerne gegen einen kleinen Kostenbeitrag für unsere Kunden. Und auch bei selbst herbeigeführten Schäden helfen wir sofort. Dafür bieten wir beispielsweise unseren Versicherungsservice an.

Platzprobleme gibt's in der neuen und modernen Handyshop-Filiale in St. Florian wohl nicht. Weshalb kommt Reprunner nun auch zu uns?
Der Zulauf in Ried in den ersten neun Monaten hat uns gezeigt, dass Service vor Ort von den Kunden sehr geschätzt und angenommen wird – und zwar gerade was Reparaturen und gebrauchte Handys betrifft.

Aber Handyhop hat sich bereits als Servicepartner vieler Hersteller mit hohen Standards bei Reparaturen etabliert. Ist eine zusätzliche Reprunner-Filiale überhaupt notwendig?
Der Reparaturservice wurde in der Vergangenheit in der Zentrale in St. Florian und in der Reprunner-Filiale in Ried zusammengefasst. Dass er nun auch in der Zentrale ausgelagert wird, war seit geraumer Zeit abzusehen. Am 8. August startete nun der Reprunner in St. Florian mit Sofortreparatur sowie An- und Verkauf von gebrauchten Geräten.

Und warum legt Handyshop nun auch einen Fokus auf den An- und Verkauf von Gebrauchthandys?

Viele Kunden verkaufen ihr gebrauchtes Telefon auf Online-Plattformen. Sie setzen das Gerät auf Werkseinstellung zurück und denken, dass alle Daten gelöscht sind. So ist es aber nicht. Wir bieten unseren Kunden an, die Daten richtig entfernen zu lassen und eben zugleich die Möglichkeit, das Gerät bei uns zurückzugeben.

Das Geschäftsfeld mit gebrauchten Smartphones ist ja nun kein neues, genauso wenig wie der Reparaturservice.
Das stimmt. Aber in Bayern und Oberösterreich gibt es nur eine handvoll zertifizierter Servicepartner. Diese und wir unterliegen enormen Sicherheitsauflagen. So werden ausschließlich Original- und Qualitätsersatzteile der Hersteller verbaut, die uns direkt beliefern. Mit diesen Qualitätsstandards heben wir uns ab.

Sie sprechen immer wieder vom Datenschutz am Smartphone. Warum ist dieser so wichtig?

Viele haben private Daten, Pin-Codes, Kreditkartendaten und mehr am Smartphone gespeichert. Und gelöscht heißt nicht gleichzeitig weg. Wir können garantieren, dass die Daten sofern gewünscht, endgültig gelöscht oder auf ein neues Smartphone übertragen werden. Versicherungsgesellschaften und Banken, die höchsten Datenschutzbestimmungen unterliegen, sind bei uns Kunden. Eben, weil wir diese Standards erfüllen.

Was erwarten Sie sich vom Reprunner in St. Florian?
Wir sind sicher nicht perfekt. Es kommt immer wieder vor, dass Kunde und Fachkraft gerade bei Reparaturfällen aneinander vorbeireden und so Missverständnisse entstehen. Uns ist klar: Aus einem unzufriedenen Kunden werden schnell mehr, weil dieser seinem Ärger Luft macht. Unser Ziel ist es deshalb, dass der Techniker direkt den Kunden im Reparaturfall betreut. Denn wie sich in Ried gezeigt hat, ist vieles schnell und einfach zu lösen. WERBUNG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.