19.06.2017, 09:53 Uhr

Mit Firmenbus mehrfach überschlagen

RIEDAU (ebd). Aus noch ungeklärter Ursache kam am Samstag, 17. Juni, gegen 15 Uhr der Lenker eines Firmenbusses auf einem fast geraden Teilstück der B137 auf die Gegenfahrbahn. Anschließend landete das Fahrzeug in einem angrenzenden Feld, wo sich laut Augenzeugenberichten der Bus mehrfach überschlug – ehe er schließlich auf der Fahrertür liegend zum Stillstand kam.

Lenker eingeklemmt

Der Lenker aus dem Bezirk Grieskirchen wurde dadurch im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den alarmierten Einsatzkräften der Feuerwehren Riedau und Kallham aus dem Bus befreit werden. Der Verunfallte wurde nach der Übergabe an das Rote Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht. Nachdem anschließend das fahruntüchtige Fahrzeug von der Feuerwehr Riedau aus dem Feld geborgen wurde, war die Bundesstraße nach gut einer Stunde wieder ungehindert passierbar.
Fotos: BFKDO Schärding
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.