18.09.2014, 07:30 Uhr

Nach Familie und Jugend nun Senioren im Visier

Im Rahmen von "Audit familienfreundliche Gemeinde" machten sich Brunnenthals Bürger an die Planung künftiger Themenschwerpunkte. (Foto: Gemeinde Brunnenthal)

Brunnenthal wird "Audit familienfreundliche Gemeinde" – und muss dafür "heiße Eisen" angehen.

BRUNNENTHAL (ebd). Am 20. Oktober bekommt die Gemeinde in Villach von Familienministerin Sophie Karmasin das Grundzertifikat "Familienfreundliche Gemeinde" überreicht. Allerdings verpflichtet sich die Gemeinde in den kommenden Jahren dazu, fünf Projekte anzugehen (siehe Kasten). Ausgearbeitet wurden die Vorhaben von Gemeindebürgern. "Ziel war, familienfreundliche Maßnahmen in allen Lebensabschnitten der Bevölkerung aufzuzeigen", so Bürgermeister Roland Wohlmuth. Dabei kristallisierte sich vor allem ein Punkt ganz klar heraus: In Brunnenthal fehlen Seniorenwohnungen.

Private Investoren gesucht
"Wir haben uns in den vergangenen Jahren verstärkt der Profilschärfung als familien- und kinderfreundliche Gemeinde gewidmet. Jetzt geht es darum, entsprechende Wohnmöglichkeiten für Ältere zu schaffen. Hierbei will das Gemeindeoberhaupt eigene Wege beschreiten. Demnach schwebt Wohlmuth die Schaffung von acht bis zehn Senioren-Eigentumswohnungen samt Notfallbetreuung vor, die entweder von privaten Investoren oder einem Wohnbauträger finanziell gestemmt werden sollen. "Das Interesse ist da", so Wohlmuth. "2015 soll das Projekt mit Experten angegangen werden – in Kooperation mit dem Sozialhilfeverband." Allerdings ist die Umsetzung noch Zukunftsmusik, denn Wohlmuth schätzt die Vorlaufzeit auf rund fünf Jahre.

Zur Sache

Die fünf umzusetzenden Projekte sind:
Generationsübergreifends Wohnprojekt, Barrierefreiheit (Gehsteige, Lift im Gemeindeamt), Nutzungskonzept Weitzenauerhaus, Gehsteige Bräusiedlung Richtung Wernstein/Schärding, Gesunde Ausspeisung für Kindergarten und Volksschule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.