28.11.2017, 08:17 Uhr

Pkw beginnt in St. Marienkirchen während der Fahrt zu brennen

Ein Auto begann am Montag, 27. November 2017, in St. Marienkirchen während der Fahrt auf der Straße zu brennen. (Foto: BFKDO Schärding)

Drei Feuerwehren rückten am Montag, 27. November 2017, zu einem Brand auf der Landesstraße zwischen St. Marienkirchen und Suben aus.

ST. MARIENKIRCHEN. Im Motorraum eines Autos ist während der Fahrt ein Feuer ausgebrochen, wie Feuerwehreinsatzleiter Manfred Labmayer von der FF St. Marienkirchen mitteilt.

Gegen 16:42 Uhr wurde die St. Marienkirchner Wehr gemeinsam mit der FF Hub und der FF Hackenbuch zu dem Brand alarmiert. Der Fahrer hatte noch aussteigen und mit einem Feuerlöscher erste Löschversuche vornehmen können. Es war ihm jedoch nicht gelungen, den Brand zu löschen.

Mit schwerem Atemschutz konnten die Feuerwehreinsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle bringen und schließlich ablöschen. Warum der Brand ausgebrochen ist, ist noch unklar.

Die Landesstraße zwischen St. Marienkirchen und Suben war während der Löscharbeiten gesperrt. Feuerwehrlotsen hatten eine örtliche Umleitung errichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.