21.06.2017, 16:37 Uhr

Schwerer Arbeitsunfall in Enzenkirchen

Der Mann wurde zuerst vom Roten Kreuz Andorf erstversorgt und danach ins LKH Schärding geflogen. (Foto: Huber)
ENZENKIRCHEN, ST. ÄGIDI. Ein Mann aus St. Ägidi war am 21. Juni bei einem landwirtschaftlichen Anwesen in Enzenkirchen mit Putzarbeiten beschäftigt. Gegen 12:15 Uhr wollte der Mann im Innenhof mit einer Zange einen Außenputz-Kantenschutz in der Längsrichtung zuschneiden. Dabei stolperte er – laut eigenen Angaben – aus derzeit unbekannter Ursache. Demnach fiel er zu Boden und stieß sich dabei das Drahtgeflecht des Kantenschutzes in die Hand. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz Andorf mit dem Rettungshubschrauber "Europa 3" mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landeskrankenhaus Schärding geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.