30.05.2017, 15:16 Uhr

Schwerer Unfall nach riskantem Überholmanöver in Riedau

Unfall heute Morgen, 30. Mai 2017, auf der B137: Eine 22-Jährige Lenkerin und ihre Ehemann (23) wurden verletzt. (Foto: Rotes Kreuz (Symbolfoto))

Eine 22-jährige Lenkerin aus Grieskirchen wollte auf der Innviertler-Bundesstraße 137 einen Lkw überholen. Dass ihr ein Auto entgegenkam, bemerkte sie zu spät.

RIEDAU, GRIESKIRCHEN. Wie die Polizei mitteilt, passierte der Unfall heute, am 30. Mai 2017, gegen 8:20 Uhr. Die junge Autofahrerin aus dem Bezirk Grieskirchen war auf der B137 von Neumarkt kommend Richtung Riedau unterwegs. Mit im Auto saß ihr 23-jähriger Gatte.

Am Ende einer langgezogenen Rechtskurve im Gemeindgebiet von Riedau wollte sie einen vor ihr fahrenden Lkw, gelenkt von einem Kopfinger, überholen. Zur gleichen Zeit lenkte ein Autofahrer aus Schärding seinen Pkw auf der gleichen Straße Richtung Neumarkt. Erst als sich die 22-Jährige auf gleicher Höhe mit dem Lkw befand, bemerkte sie das entgegenkommende Fahrzeug. Sie riss das Lenkrad nach links, um das Auto in ein Feld zu steuern. Dort überschlug sich das Fahrzeug und kam auf der Fahrerseite zum Liegen.

Die 22-Jährige sowie ihr Ehemann wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit dem Roten Kreuz Riedau ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Am Pkw der 22-Jährigen entstand Totalschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.