20.10.2016, 08:07 Uhr

Spektakuläre Bergung: Auto samt Fahrer drohte abzustürzen

Das Fahrzeug – Der Lenker befand sich noch darin – durchstieß den Zaun und drohte in den Garten darunter zu fallen. (Foto: FF Schärding)

Ein Feuerwehrmann gelangte über das Heck des Fahrzeugs zum Lenker. Das Auto hatte im Knörleinweg in Schärding einen Zaun durchstoßen und war an einem Abhang in Schieflage hängen geblieben.

SCHÄRDING (ska). Warum der Mann aus dem Landkreis Passau von der Straße abgekommen ist, ist laut Einsatzleiter Markus Furtner von der FF Schärding noch unklar. Fest steht, dass der Fahrer mit seinem Auto einen Zaun durchstieß und beinahe in den darunterliegenden Garten gekracht wäre. Das Auto blieb allerdings in Schräglage an dem Abhang hängen.

Um 14:41 Uhr rückte die FF gestern, 19. Oktober 2016, mit 20 Einsatzkräften zu dem Unfall im Knörleinweg im Innenstadtbereich nahe des Stadtwirts aus. Auch die FF St. Florian wurde mit den hydraulischen Rettungsgerät zu Hilfe gerufen.
Als die Einsatzkräfte am Unfallort ankamen, saß der Lenker – er war alleine unterwegs – noch auf dem Fahrersitz. Die bereits anwesende Notärztin teilte mit, dass augenscheinlich keine Verletzungen vorliegen. Die Einsatzkräfte beruhigten den Lenker von außen. Mittels eines speziellen Abstützsystems für verunfallte Fahrzeuge im Gelände konnten sie den Pkw absichern.

Ein Feuerwehrkamerad stieg schließlich über das Heck ins Fahrzeug ein und gelangte so zum Lenker. Gemeinsam konnten die Einsatzkräfte den älteren Mann aus dem Auto befreien und dem Roten Kreuz übergeben.

Im Anschluss bargen die Feuerwehren das Auto mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeugs. In weiterer Folge musste auch der Carport, dessen Stütze beim Unfall beschädigt wurde, gesichert werden. Nach rund eineinhalb Stunden konnte die FF Schärding wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.