26.10.2016, 00:00 Uhr

Start-Stipendium für jungen Asylwerber mit Ehrgeiz

Mustafa Azizi besucht das Gymnasium in Schärding. Er ist einer von 12 neuen Start-Stipendiaten.

Das Sprachentalent Mustafa Azizi half unter anderem als Übersetzer für die Flüchtlinge in Schärding. Nächstes Ziel: Die Matura.

WERNSTEIN, SCHÄRDING (ska). Das Start-Stipendium unterstützt junge Menschen mit Migrationshintergrund auf ihrem Weg zur Matura. Mustafa Azizi, Asylwerber aus Wernstein, zählt heuer zu den "Auserwählten". Mit elf weiteren Stipendiaten setzte er sich unter 50 Bewerbern durch.

Der 18-Jährige besucht das Gymnasium in Schärding. Im Dezember 2014 ist er mit seiner Mutter nach Österreich gekommen. Sein Vater ist noch in Griechenland. Innerhalb der vergangenen zwei Jahre hat Mustafa Azizi intensiv Deutsch gelernt. Jetzt spricht er die Sprache fließend und steht kurz vor dem Abschluss des Gymnasiums mit der Matura. Das Stipendium sieht der 18-Jährige nicht nur als Vorbereitung für die Abschlussprüfungen, sondern als Wegbereiter für eine Zukunft in Österreich.

"Ich gehe gerne hier zu Schule und es macht mir Spaß, zu lernen", sagt Mustafa Azizi. Sein Steckenpferd sind die Sprachen. Latein, Englisch und Russisch zählen zu seinen Lieblingsfächern. Letzteres spricht der 19-Jährige ebenfalls fließend. Denn Mustafa Azizi, dessen Eltern aus Afghanistan abstammen, lebte 16 Jahre lang in Russland. Sein Sprachentalent weiß Azizi zu nutzen. So stellte er sich im Vorjahr im Zuge des Flüchtlingsstroms als Übersetzer für Polizei, Rotes Kreuz und Caritas zur Verfügung. Das half ihm auch, das Stipendium zu ergattern. Denn soziales Engagement ist genauso wie gute schulische Leistung Grundvorsaussetzung dafür.

Das Stipendium hält ein straffes Programm parat. Jedes Wochende treffen sich die Teilnehmer für gemeinsame Workshops. Zwei Mal jährlich finden Bildungsseminare in Wels statt. Unterstützt werden die Jugendlichen mit einem monatlichen Bildungsbeitrag in Höhe von 100 Euro sowie einem Laptop. "Zudem stehen 700 Euro für den Besuch von Sprachkursen oder ähnlichem zur Verfügung", berichtet der Gymnasiast.

Träger der START-Initiative sind die Raiffeisenlandesbank und das Land OÖ. Unterstützung kommt außerdem von 24 Unternehmen und Institutionen. Diese fungieren auch als Paten für die Stipendiaten. Mustafa Azizi steht in Verbindung mit der Firma Constatia Flexibles, ein Hersteller von flexiblen Verpackungen und Etiketten aus Wien. "Die Firma hat uns Stipendiaten eine Einstellung in Aussicht gestellt, wenn wir mit dem Studium fertig sind", sagt Azizi, der sich das sehr gut vorstellen kann. Eine Potentialanalyse habe erst vorige Woche ergeben, dass eine Ausbildung in Richtung Management, Recht oder Jus für ihn geeignet sei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.