31.03.2017, 09:09 Uhr

Suben: Bei Überholmanöver gegen Scheune gekracht

Bei dem Unfall wurden laut Polizei zwei Personenn verletzt – davon einer schwer. (Foto: Gina Sanders/Fotolia)

Trotz Gegenverkehr überholte am 30. März in Suben ein 51-Jähriger auf der B 149 einen Pkw und prallte dabei gegen eine Scheune.

SUBEN. Laut Polizei fuhr der Mann aus Aurolzmünster um 6:45 Uhr mit seinem Pkw in Fahrtrichtung Schärding und überholte dabei den vor ihm fahrenden Pkw, gelenkt von einem Mann aus Eberschwang. Bei dem Versuch vor dem entgegenkommenden Lkw wieder auf die rechte Fahrbahnseite zu kommen, touchierte der Aurolzmünsterer den überholten Pkw. In der Folge kam der Münsterer nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte eine Straßenlaterne und einen Leitpflock, durchbrach zwei Zäune und prallte abschließend gegen eine hölzerne Scheune. Es kam zu keiner Berührung mit dem Gegenverkehr. Der Lenker aus Eberschwang erlitt leichte, der Aurolzmünsterer schwere Verletzungen. Mit beiden Lenkern wurde vor Ort ein Alkotest durchgeführt, welcher jeweils negativ verlief.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.