08.06.2017, 15:46 Uhr

Zahl der Schiff-Stopps explodiert – dritte Anlegestelle eröffnet

Roland Pichler, Petra Riffert (Geschäftsführerin WGD Donau), Michael Strugl, WGD Donau Vorsitzender Friedrich Bernhofer (v. l.). (Foto: WGD Donau)

Schiffsanlegestelle Engelhartszell III eröffnet – samt gratis Wlan-Hot Spots und zahlreichen Parkmöglichkeiten.

ENGELHARTSZELL (ebd). Am 6. Juni wurde die dritte Schiffsanlegestelle für Kreuzfahrtschiffe eröffnet. Die neue Anlegestelle soll der immer weiter steigenden Nachfrage gerecht werden. So wurden in Engelhartszell im Jahr 2007 18 Anlegungen verzeichnet. Für 2017 sind bereits 430 Anlegungen vorgemerkt. Zudem sind die Anlegestellen in Passau komplett ausgelastet, weshalb viele Reedereien nach Ausweichanlegestellen – wie etwa in Engelhartszell – suchen. Mit der neuen Anlegestelle sollen verstärkt neue Reedereien angelockt werden. Mit der Reederei A-Rosa konnte bereits im Mai 2015 ein mehrjähriger Vertrag für Ein- und Ausschiffungen in der Marktgemeinde unterzeichnet werden.

Gratis-Internet

Besonderes Augenmerk wurde bei der neuen Anlegestelle auf die Zu- und Abfahrtsmöglichkeiten – vor allem für Busse – sowie auf ausreichend Parkflächen gelegt. Weiters wurden im Zuge der Baumaßnahmen auch alle drei Anlegestellen in Engelhartszell mit WLAN Hot Spots ausgestattet, die von den Reedereien kostenlos für sich und ihre Gäste genutzt werden können. „Der Bau der dritten Anlegestelle ist auch deshalb sehr wichtig, weil immer mehr Reedereien, insbesondere auch aus den USA, Landausflüge in Engelhartszell buchen. Dafür ist es wichtig, dass sie einen fixen Anlegeplatz in Engelhartszell reservieren können, damit sie ihre Ausflüge von hier aus starten können“, so Bürgermeister Roland Pichler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.