23.09.2015, 12:30 Uhr

Grünes Licht für "Mystery"-Schule

Bildungslandesrätin Doris Hummer (5. v. l.) gibt offiziell grünes Licht für neue Schulform.

Die Fackel der Begeisterung will man in St. Marienkirchen mit einem neuen Schwerpunkt entfachen.

ST. MARIENKIRCHEN (ebd). Nun ist es amtlich. Die Neue Mittelschule in St. Marienkirchen wird zur Technisch-Naturwissenschaftlichen Schule (TN²MS). Pünktlich zu Schulbeginn besuchte Bildungslandesrätin Doris Hummer den Standort und gab grünes Licht für die österreichweit einzigartige Schulform. "Ab diesem Schuljahr erwartet die Jugendlichen an TN²MS St. Marienkirchen ein im Bezirk einzigartiges Bildungsangebot. Die Schüler sollen kleine Entdecker und Gestalter ihrer Lebenswelt bleiben. Spaß am Entdecken und Erforschen der naturwissenschaftlich-technischen Phänomene stehen im Mittelpunkt", sagt Schuldirektorin Ulrike Renauer.

Zauberei erforschen

Demnach sollen unter dem Begriff „Mystery“ künftig Versuche und das praktische Arbeiten im naturwissenschaftlichen Unterricht eine neue Bedeutung kommen. "Viele Zaubereien aus Büchern oder Filmen lassen sich chemisch beziehungsweise physikalisch erforschen. Mit diesem kontextorientierten Ansatz wird nicht nur der Verstand angesprochen, sondern auch Raum für Kreativität und eigene Ideen der Schüler gelassen", so Renauer.

Auch Mädchen begeistern

Durch die neue Schulform sollen künftig Stärken, Neigungen und Fähigkeiten der Schüler im Bereich der Technik durch zusätzliche Stunden verstärkt gefördert werden. "Forschendes Lernen bedeutet immer auch, dass ich Fehler machen darf. Schließlich lernt man durch Irrtümer. Beim forschenden Lernen haben Kinder viel mehr Erfolgserlebnisse, nur so wird das Selbstbewusstsein des Kindes gestärkt. Genau das ist es auch, was ein junger Mensch in der Arbeitswelt benötigt", erklärt Renauer. Weiters sind außerschulische Möglichkeiten des Lernens, wie etwa Workshops mit HTLs und den örtlichen Betrieben geplant. Zusätzliche finanzielle Ressourcen kommen vom Land Oberösterreich – für sechs Unterrichtseinheiten pro Schulstufe.
Fotos: Land OÖ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.