17.07.2017, 12:47 Uhr

EU-Team aus Brüssel kickt bei Hobbyturnier in St. Aegidi

"Farmers United": (von links) Christian Rasmussen aus Dänemark, Markus Tomandl aus St. Aegidi, Daniel Klemm aus England, Francesco De Rose aus Italien, Lamine Diallo aus Frankreich und Fabio Filpo aus Italien. (Foto: Union St. Aegidi)

"Farmers United" nannten sich die Agrar-Spezialisten der Europäischen Kommission. Sie schafften es beim 2. Hauptsach s'Bier is koit-Cup aufs Treppchen.

ST. AEGIDI (ska). Wenn Mitarbeiter der EU-Kommission aus England, Italien, Dänemark und Frankreich nach St. Aegidi kommen, um dort bei einem Gauditurnier zusammen Fußball zu spielen. Dann ist das ein Grund, genauer nachzufragen.

Die Hobbyfußballmannschaft "Farmers United" gibt's schon seit 20 Jahren, wie Markus Tomandl aus St. Aegidi mitteilt. Als er bei der EU-Kommission ein Praktikum absolvierte, formierte sich dieses Team für ein damaliges Hobbyturnier. Jahrelang arbeiteten die Kollegen immer wieder einmal zusammen in der Generaldirektion für Landwirtschaft.

Jetzt ist Markus Tomandl zwar wieder zuhause am Bauernhof in St. Aegidi. Der Kontakt zu den Kollegen blieb. Und warum nicht ein Besuch, wenn in St. Aegidi Zeltfest ist und zur Gaudi Fußball gespielt wird? "Dass wir dann auch noch ins Finale kommen, obwohl wir wohl die Ältesten waren, damit hat keiner gerechnet", sagt Tomandl mit einem Schmunzeln. Zweite sind die "Farmers United" geworden. Mit 1:2 mussten sie sich "Hangover 96" geschlagen geben, die das Turnier für sich entschieden. Dritte wurden die "Sexy Screetsoccers". Insgeamt haben 20 Teams mitgespielt.

Auch nächstes Jahr veranstaltet die Union St. Aegidi den "Hauptsach s'Bier ist koit-Cup". Und wie die EU-Kollegen mitteilen, haben sie Blut gerochen – denn eine Teilnahme 2018 ist nicht ausgeschlossen.

Noch mehr Bilder vom Cup finden Sie auf Facebook unter "Union St. Aegidi".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.